Kultur & Freizeit

Übder den Dächern Goslars

Hansemarkt am 23. und 24. März

Mittelalterliches Treiben mit verkaufsoffenem Sonntag in der Altstadt

Hansemarkt in GoslarDer Goslarer Hansemarkt mit seinem bunten Treiben und Programm rund um das mittelalterliche Handelsleben findet in diesem Jahr am 23. und 24. März auf dem Jakobikirchhof in der Altstadt statt. Samstag von 11 bis 19 Uhr und Sonntag von 11 bis 18 Uhr werden Besucher ins Mittelalter zurückversetzt.

Krämer und Hökerer, Handwerker und Tavernenwirte versprechen neben altehrwürdigen Waren und Speisen auch eine echte Begegnung mit dem Handel früherer Zeiten. Den ganzen Tag über sind verschiedene Handelsszenen, mittelalterliche Musik und ein historisches Rahmenprogramm zu bewundern.

Die liebevoll historisch gestalteten Stände und ihre Betreiber faszinieren das Publikum mit altem Handwerk und Live-Vorführungen vor Ort. Besonders beliebt sind der Korbmacher, der alle seine Körbe selbst flechtet und der Ledermann, der vor Ort Gürtel individuell anpasst. Darüber hinaus kann man dem Schmied bei seiner Arbeit über die Schulter schauen und die Filzerey besuchen, um diese Kunst am Stand selbst auszuprobieren.

Neben den mittelalterlich gestalteten Ständen verzaubern Gaukler und Musiker die Besucher des Hansemarktes mit Humor, originalgetreuen Kostümen und beeindruckenden Fähigkeiten. Momentaufnahmen aus dem mittelalterlichen Alltag werden bei Besuchern einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Tipp! Programm downloaden...

Während der Veranstaltung prägt die Sparkasse Goslar/ Harz in Zusammenarbeit mit dem Weltkulturerbe Rammelsberg in alter Tradition einen Hansetaler. Der Taler und die diversen Stände mit den unterschiedlichsten Waren zeugen vom Handel zur Zeit der Landhanse, die ein wichtiges Kapitel in der Geschichte der Stadt darstellt.

Im 13. Jahrhundert trat Goslar dem mächtigen Städtebund bei, um Wirtschafts- und Handelsaktivitäten aufrecht zu erhalten und zu erweitern. Von den bedeutendsten Handelsinteressen zeugen noch heute z.B. die Kaiserworth, das prächtige Gildehaus der Tuchhändler, und der Rammelsberg, dessen Metalle schon im Mittelalter in verschiedenen europäischen Ländern gehandelt wurden.

In Tradition der mittelalterlichen Kaufleute der früheren Hansestadt bietet Goslar, die Einkaufsstadt am Harz, beste Shoppingmöglichkeiten, auch am verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr.

Weitere Informationen

GOSLAR marketing gmbh
Markt 7, 38640 Goslar
Tel. 05321-78060, Fax 05321-780655
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!