Sie erhalten künstlerisch hochwertigen Unterricht und stellen in den Abschlusskonzerten ihr Können unter Beweis. Seit der ersten Auflage im Jahr 1989 haben die Klaviertage nichts von ihrem Reiz verloren und bieten Klassikfreunden wieder einen Musikgenuss von höchster Qualität.

Künstlerisch betreut wird der Meisterkurs von Professor Rudolf Meister (Präsident der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim) unter Mitarbeit seiner Frau Ok-Hi Lee, die ebenfalls an der Musikhochschule Mannheim unterrichtet. Für die Organisation des Kurses verantwortlich sind in diesem Jahr Stadtmusikrat und Stadt Goslar. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmern wohnen kostenlos in Goslarer Familien, die ihnen auch Möglichkeiten zum Üben zur Verfügung stellen. Als weitere aktive Förderer sind der Landkreis Goslar, die Unternehmen EuropTec, EURAWASSER, das Theater für Niedersachsen, die Goslarsche Zeitung, die Kreismusikschule sowie die Braunschweiger Firma Schimmel zu nennen.

Ins Leben gerufen wurden die Klaviertage vor 26 Jahren auf Initiative der Goslarer Eheleute Hubertus und Marianne van Wezel, die dafür im letzten Jahr mit der Ehrennadel der Stadt ausgezeichnet wurden. Das hohe Niveau der Internationalen Klaviertage zeigt sich auch darin, dass zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer bedeutende Preise gewonnen und Karriere gemacht haben. Nachdem Prof. Rudolf Meister beim Eröffnungskonzert am Samstag, 13. September, 18 Uhr, im Kreishaus selbst ein Beispiel seines Könnens gibt, finden am Ende des Meisterkurses zwei öffentliche Abschlusskonzerte statt, in deren Rahmen die Teilnehmer die Ergebnisse ihrer Arbeit präsentieren.

Das erste Abschlusskonzert findet am Freitag, 19. September um 18 Uhr im Kreishaus statt. Das zweite Konzert in der Kaiserpfalz am Sonntag, 21. September um 18 Uhr - unter Mitwirkung der Philharmonie des Theaters für Niedersachsen aus Hildesheim (TfN) - ist, wie schon in den Vorjahren, festlicher Höhepunkt und Abschluss der Goslarer Klaviertage. Hier haben drei der Pianistinnen bzw. Pianisten die außergewöhnliche Möglichkeit, einmal mit einem Orchester zu spielen. Auf dem Programm dieses Konzertes, das für die Spielzeit 2014/2015 gleichzeitig wieder der Auftakt einer Reihe von vier Kaiserpfalz-Konzerten mit der TfN-Philharmonie sein wird, stehen die folgenden Werke mit Orchester:

Ludwig van Beethoven
Klavierkonzert Nr. 3, c-Moll, opus 37

Frédéric Chopin
Klavierkonzert Nr. 1, e-Moll, opus 11

Gabriel Fauré
Fantaisie pour Piano et Orchestre, G-Dur, opus 111

Karten sind an der jeweiligen Abendkasse, im Odeon-Theater Goslar und im TfN-ServiceCenter Hildesheim erhältlich.

Diese Pressemitteilung als PDF:
26. Internationale Goslarer Klaviertage vom 11. bis 21. September


Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

Ansprechpartner/in:

Sonja Maibaum
Telefon: 05321-704249
Telefax: 05321-7041249
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!