Stadt & Bürger

Auf dem Schuhhof

Die Stadt Goslar und ihre Stadtteile

Weltkulturerbe Rammelsberg Bereits vor 3000 Jahren wurde am Rammelsberg und im Oberharz nachweislich Erz gewonnen, vor etwa 1000 Jahren – unter Regentschaft der Ottonen – begann der systematische Erzabbau. Der Rammelsberg wird zu dem Kupferberg des hohen Mittelalters schlechthin. Im 11. Jahrhundert verlegt Heinrich II. die Königspfalz nach Goslar, in das Zentrum der entstehenden Wirtschaftsregion. Heinrich III. erweitert sie zur größten Pfalzanlage der Salier. Im 11. und 12. Jahrhundert ist Goslar einer der wichtigsten Herrschaftsorte des Reiches: 23 Reichstage finden hier statt und an die hundert Mal besuchen Könige und Kaiser die Stadt. Nach dem letzten Besuch eines Königs (Wilhelm von Holland, 1253) entwickelt sich Goslar zu einer bedeutenden Hansestadt und Freien Reichsstadt.

Weiterlesen...

Stadtgeschichte chronologisch

Goslarer StadtgeschichteErfahren Sie mehr über die wesentlichen Meilensteine in der Geschichte der Stadt Goslar - angefangen bei der Ansiedlung im Tal an der Gose im 10. Jahrhundert bis hin zur Erweiterung der  UNESCO-Welterbestätte Bergwerk Rammelsberg und Altstadt Goslar um die Oberharzer Wasserwirtschaft im Jahr 2010.

Weiterlesen...

Hahnenklee-Bockswiese

Hahnenklee-BockswieseDer ca. 16 km südlich von Goslar entfernte Ort Hahnenklee-Bockswiese (ca. 1.200 Einwohner mit Hauptwohnsitz) liegt auf einem sonnigen Hochplateau, umgeben von einer herrlichen Natur und Teilen der Oberharzer Wasserwirtschaft. Vielfältige Erholungs- und Erlebnismöglichkeiten runden das Angebot für die ganze Familie ab. Höhe: 560 bis 726 m über NN.

Weiterlesen...

Hahndorf

HahndorfDer dörfliche Stadtteil in Goslars Norden (ca. 1.600 Einwohner) mit guter Anbindung an B6 und B82 hat mehr zu bieten als nur das Klostergut Grauhof. 

Weiterlesen...

Immenrode

ImmenrodeImmenrode liegt im Weddetal am Fuße des Hainberges ca. sechs Kilometer nördlich von Goslar. Die erste Kunde von Immenrode gibt eine Kaiserurkunde vom 1. Januar 1086, mit der Kaiser Heinrich IV der Hildesheimischen Kirche die Reichspfalz Werla schenkte. 

Weiterlesen...

Jerstedt

JerstedtLandwirtschaftliches Dorf (ca. 2.100 Einwohner) in Goslars Norden, gelegen an der B6 zwischen Goslar und Salzgitter, Fläche ca. 1000 ha = 10 km2.

Weiterlesen...

Jürgenohl mit Kramerswinkel

Jürgenohl mit KramerswinkelWer die wunderschöne, historische Altstadt Goslars verlässt und sich nach Norden wendet, der erreicht die Stadtteile Jürgenohl und Kramerswinkel. Sie werden auch überörtlich durch die Bundesstraßen 6 und 82 sehr gut erschlossen.

Weiterlesen...

Lengde

LengdeLengde liegt unmittelbar an der A 395, eingebettet inmitten einer vorwiegend landwirtschaftlich genutzten Fläche von ca. 800 Hektar.

Weiterlesen...

Lochtum

LochtumLochtum ist der östlichste neue Ortsteil der Stadt Goslar und 16 km von ihr entfernt am Schamlahbach gelegen.

Weiterlesen...

Ohlhof

ohlhofModerner, gemütlicher Stadtteil (3.657 Einwohner) nordöstlich von Goslar, gute Anbindung an B6 und B82.

Weiterlesen...

Oker

OkerIndustriell geprägter Stadtteil (ca. 6.200 Einwohner) mit Charakter, gelegen zwischen Goslar und Bad Harzburg an der B498.

Weiterlesen...

Sudmerberg

sudmerbergNaturnaher Stadtteil (1.880 Einwohner) mit "Sudmerberger Warte", gelegen zwischen Goslar und Bad Harzburg an der B6n

Weiterlesen...

Vienenburg

VienenburgVienenburg, die charmante Harlystadt mit dem ältesten noch erhaltenen Bahnhof Deutschlands, wurde im Jahre 1306 erstmalig urkundlich erwähnt und feierte im Jahr 2006 sein 700-jähriges Jubiläum.

Weiterlesen...

Weddingen

WeddingenWeddingen liegt zwischen dem Harlyberg und dem Salzgitterschen Höhenzug.

Weiterlesen...

Wiedelah

WiedelahWiedelah liegt direkt an der A 395 mit eigener Autobahnanbindung. Durch den Ort schlängelt sich die Ecker und er ist umgeben von zwei kleinen Wäldern, dem Harly und dem Finkenherd.

Weiterlesen...