Tourismus

Tourismus in Goslar

Tipp: wenn Sie stets aktuell informiert sein möchten, was sich in und um Goslar tut, dann abonnieren Sie einfach einen unserer Social-Media-Kanäle! So verpassen Sie garantiert kein Highlight mehr.
 

Bauarbeiten auf der B 241 zwischen Goslar und Clausthal-Zellerfeld

Auf der Bundesstraße 241 wird zwischen Goslar und Clausthal-Zellerfeld die Fahrbahndecke erneuert. Der Abschnitt wird daher ab Montag, 11. August, voll gesperrt. Der gesamte Baubereich erstreckt sich von dem Abzweig nach Hahnenklee (Kreuzeck) bis zum Ortseingang Goslar, über eine Länge von ca. 11,4 km. Die Fräs- und Asphaltierungsarbeiten werden voraussichtlich 4 Wochen andauern. Der Verkehr wird in dieser Zeit ab Goslar über die B 82 Langelsheim und weiter über die L 515 und L 516 Lautenthal zurück zur B 241 geführt, entsprechend umgekehrt in der Gegenrichtung. Für die Vor- und Nacharbeiten wird eine halbseitige Sperrung mit Ampelregelung eingerichtet.

Den aktuellen Verkehrsführungsplan können Sie hier als PDF herunterladen.

Hinweis für Reisebusse:

Die Ortsdurchfahrt Lautenthal ist für Reisebusse und Fahrzeuge über 7,5 t gesperrt. Bitte fahren Sie ab Lautenthal über Wildemann - Clausthal-Zellerfeld nach Hahnenklee (ca. 20 km Umweg). Zusätzlich steht eine zweite Umleitungsstrecke über die B 498 Altenau und weiter über die K 38 zurück zur B 241 zur Verfügung.

Linienbusverkehr während der Bauarbeiten:

1. Fahrten von Goslar nach Clausthal-Zellerfeld: Der Bus fährt durch das Okertal nach Clausthal-Zellerfeld bzw. umgekehrt.

2. Fahrten von Goslar über Hahnenklee nach Clausthal-Zellerfeld: Der Bus fährt über Langelsheim – Lautenthal – Hahnenklee – Clausthal-Zellerfeld bzw. umgekehrt.

Alle Haltestellen im gesperrten Bereich können nicht bedient werden. Es wird in dieser Zeit nach dem „Baustellenfahrplan“ gefahren. Es werden nur Haltestellen bedient, die im „Baustellenfahrplan“ stehen.

Den Baustellenfahrplan finden Sie hier als Download.

Wir bitten Sie um Verständnis.

Einzigartiger Schrägaufzug am Rammelsberg wieder in Betrieb

Schrägaufzug am RammelsbergDas Weltkulturerbe Rammelsberg ist seit kurzem um eine Attraktion reicher. Am 1. Juni wurde der beispiellose Schrägaufzug wieder in Betrieb genommen werden. Die in den 1930-er Jahren gebaute und 1988 stillgelegte Anlage kann Lasten und Personen gut 43 Meter den Berg hinauf befördern. «Mit dem Schrägaufzug erschließen wir auch einen neuen Ausstellungsbereich», sagt Gerhard Lenz, Direktor der Welterbestiftung im Harz.

Weiterlesen...

Ausbildung zur Stadtführerin/zum Stadtführer Goslar

Stadtführer-AusbildungMittelalterlicher Zauber, schmale Gassen, schieferverkleidete Fachwerkhäuser und nostalgisches Flair. Dies alles hat Goslar zu bieten und Sie könnten es an viele unserer Goslar-Besucher vermitteln. Sie hätten Spaß und Freude an diesem nebenberuflichen Besucherservice, verfügen eventuell über Kenntnisse in einer Fremdsprache?

Weiterlesen...

Goslar im Hollywoodfieber - Kino-Trailer zu Clooney's 'The Monuments Men' ist da

Clooney-Dreh in GoslarWer Ende April durch die Breite Straße in der Goslarer Altstadt geschlendert ist, der hat vielleicht das Gefühl bekommen, mitten in den 40er Jahren und noch dazu in Belgien gelandet zu sein. Woran das lag? Keine Sorge, es gab in Goslar keine Zeitschleife, die die Besucher 70 Jahre zurückkatapultierte. Vielmehr lag es daran, dass am 29. April George Clooney als Produzent, Regisseur und Darsteller in unserer Stadt gastierte, um Szenen für seinen Film „The Monuments Men“ zu drehen. Dafür hatte er in Goslar die perfekte Kulisse gefunden. Die schönsten Fotos vom Set finden Sie zusammengefasst in einer Bildergalerie.

Ab sofort gibt es auch den offiziellen Kino-Trailer zum Film 'The Monuments Men' mit kurzer Szene in der Breiten Straße (aufgepasst bei Minute 1:19).

Viele neue Liebhaberstücke für Goslar Fans

Liebhaberstücke für GoslarfansViele neue Verkaufsartikel erweitern ab sofort das Sortiment der Tourist-Information Goslar. Für alle, die ihre Stadt lieben und das auch in die Welt hinaustragen möchten, gibt es nun zahlreiche Artikel im neuen „Goslar Look“. Vor gut einem Jahr wurde das sympathisch „gekrönte G“ ins Leben gerufen und präsentiert sich nun in seiner ganzen Vielfalt.

Weiterlesen...

Goslar weiterhin auf höchstem Niveau in der Gästeansprache

Persönliche und individuelle BeratungDie GOSLAR marketing gmbh positioniert sich seit 4 Jahren im obersten Qualitätsbereich bei der Gästeansprache und befindet sich auch in diesem Jahr unter den TOP 3. Das belegt der Mystery-Check 2013, durchgeführt von der IRS-Consult. Dabei wurden 5000 Tourismusorte und Destinationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit besonderem Blick auf das Antwortverhalten bei Online-Anfragen überprüft.

Weiterlesen...

Goslar unter den TOP 100 Sehenswürdigkeiten in Deutschland

Goslarer AltstadtGoslars Altstadt steht weiterhin auf der Liste der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands: Bei einer Umfrage der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. haben Gäste aus aller Welt über die TOP 100 Sehenswürdigkeiten in Deutschland 2013 abgestimmt. Dabei wurde das UNESCO-Welterbe Bergwerk Rammelsberg, die Altstadt von Goslar und die Oberharzer Wasserwirtschaft auf den 77. Rang gewählt.

Weiterlesen...

Weltkulturerbe Rammelsberg und das Goslarer Glockenspiel beim Klangatlas von NDR Kultur

Kanekuhler Kehrrad im Weltkulturerbe RammelsbergDas Kehrrad im Besucherbergwerk Rammelsberg, die Heuler in der Seehundstation Friedrichskoog, der Turmbläser von Celle oder die Wiecker Holzklappbrücke in Greifswald – sie alle haben eines gemeinsam: Sie machen Geräusche, wie sie typisch sind für den Norden. Ab Montag, 25. Februar, tauchen Töne und Klänge wie diese im Radioprogramm von NDR Kultur auf unter dem Motto: „Der NDR Kultur Klangatlas – Den Norden hören!“

Weiterlesen...