WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR SOFORTHILFE DER NBANK:

Ab sofort können Sie den Antrag auf „Niedersachsen-Soforthilfe Corona mit finanzieller Unterstützung des Bundes“ sowie die Kleinbeihilfenerklärung unter https://www.soforthilfe.nbank.de/ elektronisch laden und per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

Eine kurze Videoanleitung finden Sie hier.

Wichtiger Hinweis: LKA Niedersachsen warnt vor falschen COVID-19 Soforthilfeanträgen
Das Landeskriminalamt Niedersachsen warnt vor gefälschten Seiten, Formularen oder auch betrügerischen Anrufen. Bitte nutzen Sie für Ihre Antragsstellung nur die Formulare offizieller Stellen (Ministerien und Landesförderbanken mit Unterstützung der Industrie- und Handelskammern).

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Verbreitung des neuartigen Corona-Virus hat Auswirkungen auf alle Bereiche unserer Gesellschaft und damit auch auf die Wirtschaft. Damit Sie gut durch die Krise kommen, möchten die Wirtschaftsförderung der Stadt Goslar und ich Sie auf Beratungs- und Unterstützungsangebote für Ihr Unternehmen aufmerksam machen.

Die Bundesregierung hat am Freitag, 13. März 2020, ein Maßnahmenpaket zur Abfederung der Auswirkungen des Corona-Virus  veröffentlicht, das Arbeitsplätze schützen und Unternehmen unterstützen wird. Unter anderem soll mit flexibleren Regelungen zum Kurzarbeitergeld und steuerliche Liquiditätshilfen für Unternehmen, das Ziel verfolgt werden, Firmen und Betriebe mit ausreichend Liquidität auszustatten.

Informationen zum Kurzarbeitergeld sowie die Online-Anträge stellt die Bundesagentur für Arbeit zur Verfügung. Zielgerichtet wird die Kurzarbeiterregelung zielgerichtet angepasst. Erleichterte Zugangsvoraussetzungen für das Kurzarbeitergeld werden dafür eingeführt:

  • Absenkung des Quorums der von Arbeitsausfall betroffenen Beschäftigten im Betrieb auf bis zu 10 %
  • teilweiser oder vollständiger Verzicht auf Aufbau negativer Arbeitszeitsalden
  • Kurzarbeitergeld auch für Leiharbeitnehmer
  • vollständige Erstattung der Sozialversicherungsbeiträge durch die Bundesagentur für Arbeit (BA)

Zudem finden Sie auf den Internetseiten des Niedersächsischen Wirtschaftsministeriums eine Liste mit Ansprechpartnern, u. a. zu Fördermöglichkeiten und Landesbürgschaften des Landes Niedersachsen.

Neben dem Allgemeinen Arbeitgeberverband Harz e.V. informiert ebenfalls der Arbeitgeberverband Region Braunschweig e.V. über arbeitsrechtliche Folgen und zentrale Fragen zum Arbeitsrecht im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Der Deutsche Tourismusverband hat einen Überblick über die Rechte der Gastgeber bei Stornierungen im Krisenfall zusammengestellt.

Auf einer Sonderseite des Landkreises Goslar werden Bürgerinnen und Bürger der Stadt Goslar über die aktuellsten Entwicklungen vor Ort informiert. Ebenfalls hat die Wirtschaftsförderung Region Goslar GmbH & Co. KG Unterstützungsansätze für Unternehmen zusammengestellt.

Mein Team der Wirtschaftsförderung und ich stehen Ihnen für Fragen selbstverständlich zur Verfügung.
Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien in diesen schwierigen und außergewöhnlichen Zeiten alles Gute. Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Oliver Junk       
Oberbürgermeister              

Dirk Becker
Fachbereichsleiter
Wirtschaft und Finanzen

Rosemarie Walter
Fachdienstleitung
Wirtschaftsförderung

Ansprechpartner Wirtschaftsförderung

Rosemarie Walter
Wallstraße 1 B, 38640 Goslar
Tel. 05321 704-343, Fax 05321 704-1343  
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sandra Bogisch
Wallstraße 1 B, 38640 Goslar
Tel. 05321 704-500, Fax 05321 704-1500
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.