Dritte Corona-Information

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

die neue Nds. Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus soll zum 22.06.2020 in Kraft treten. Damit erhalten alle Kinder im Rahmen eines „eingeschränkten Kita-Betriebs“ wieder die Möglichkeit einer Kita-Betreuung. Vor diesem Hintergrund prüfen aktuell alle Kindertagesstättenträger, in welchem Umfang der eingeschränkte Betrieb in ihrer Kindertagesstätte umgesetzt werden kann. Hierbei sind die Hygienevorgaben, die räumlichen Gegebenheiten sowie die ggf. aufgrund der Zugehörigkeit einzelner päd. Fachkräfte zu einer Risikogruppe eingeschränkten Personalressourcen zu beachten. Über allem steht, dass die Hygienepläne der Kitas weiterhin eingehalten werden, um möglichst keine neuen Infektionsketten auszulösen. Deshalb kann es sein, dass einzelne Kindertagestätten in Goslar nur reduzierte Betreuungszeiten anbieten können. Einschränkungen in der Qualität der Betreuung (Raumnutzung, Personalbereitstellung, Förderangebote) und den Rahmenbedingungen (Zugang zur Kita, besondere Hygienemaßnahmen) sind während des eingeschränkten Kita-Betriebes weiterhin unvermeidbar.

Hygiene

Um die vorgeschriebenen Hygienevorschriften zu gewährleisten, ist es weiterhin notwendig, dass die Eltern in den Bring-und Abholzeiten die Abstandsregelungen einhalten und einen Mund-und Nasenschutz tragen. Bitte prüfen Sie, ob es in Ihrem Fall möglich ist, Ihr Kind nicht in der Stoßzeit zwischen 7:30 und 8:15 Uhr, sondern etwas später zu bringen. Eltern dürfen grundsätzlich weiterhin weder das Kita-Gebäude noch die Außenspielflächen betreten. Die Kinder werden an der Eingangstür des Kita-Gebäudes an die pädagogischen Fachkräfte übergeben.

In enger Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt werden Kinder, die grippeähnliche Symptome (Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Fieber) oder Verlust von Geruchs-und Geschmacksinn, Luftnot, Gliederschmerzen zeigen oder Durchfall haben, in der Kita nicht betreut. Wenn bei einem Kind eine solche Symptomatik auftritt und zuvor ein bekannter Kontakt zu einem positiven Coronafall bestanden hat, handelt es sich um einen begründeten und meldepflichtigen Verdachtsfall und dann wird das Kind auch nur nach Vorlage eines ärztlichen Attestes oder alternativ nach Vorlage eines negativen Testergebnisses wieder in der Kindertagesstätte betreut. Bei den übrigen Fällen reicht für die Rückkehr in den Kindergarten die mündliche Auskunft der Eltern, dass das Kind seit zwei Tagen symptomfrei ist.

Vorschulgruppen

Die Vorschulgruppen werden – soweit sie eingerichtet wurden – wieder aufgegeben. Die betreffenden Eltern wurden bereits über die Leitungen der Kitas informiert.

Betreuungszeiten und Betreuungsgruppen

Mit der Aufnahme der Betreuung im eingeschränkten Kita-Betrieb gelten grundsätzlich wieder die Betreuungszeiten, die Sie für Ihr Kind vor der Betriebsschließung (vor dem 16.03.2020) ausgewählt hatten. Diese Regelung gilt für alle städtischen Kindertagesstätten. Allerdings ist es in Einzelfällen möglich, dass wieder aufgenommene Kinder nicht in ihrer ursprünglichen Stammgruppe, sondern in einer anderen Gruppe der Kita bis zum 31.07.2020 betreut werden. Für die Hortkinder wird wie bisher die nachschulische Betreuung am Nachmittag sowie der Frühdienst und während der Schulferien zusätzlich eine Vormittagsbetreuung angeboten.

Eingewöhnung

Aktuell können leider keine neuen Kinder eingewöhnt werden, weil dieser Prozess nicht im Einklang mit dem aktuellen Kita-Hygieneplan steht. Hier bleiben die weiteren Entscheidungen des Nds. Kultusministeriums abzuwarten.

Gebühren/Verpflegungsentgelte

Die Gebühren und Verpflegungsentgelte werden auf der Grundlage der aktuellen Kita-Gebührensatzung erhoben. Kinder im Kindergartenalter (3 Jahre bis zur Einschulung) sind bis einschließlich der 8. Betreuungsstunde gebührenfrei gestellt; Kinder im Krippen- und Hortalter nicht. Für alle Kinder sind Verpflegungsentgelte zu zahlen. Bitte prüfen Sie, ob uns eine Einzugsermächtigung vorliegt oder ob ggf. ein Dauerauftrag von Ihnen wieder aktiviert werden muss.

Aufnahmetage

Sollten Sie einen Betreuungsplatz für Ihr Kind zum Montag, 22.06.2020 benötigen, können Sie uns das formlos per Email mitteilen oder alternativ den beigefügten Vordruck verwenden. Wichtig ist, dass diese E-Mail möglichst bis zum 18.06.2020 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! versandt wird. Bitte beachten Sie: Bei einer Aufnahme zum 22.06.2020, sind die Betreuungsgebühr und das Verpflegungsentgelt für Juni in vollem Umfang zu zahlen; Kürzungen sind nicht vorgesehen.

Alle anderen Kinder werden entweder am Mittwoch, 01.07.2020 oder am Montag, 06.07.2020 aufgenommen. Zur Abstimmung des Aufnahmetermins wird sich die Kita-Leitung mit Ihnen in den nächsten Tagen in Verbindung setzen. Ich bitte um Ihr Verständnis, dass nach der langen Abwesenheit der Kinder und der großen Anzahl an Wiederaufnahmen nicht alle Kinder auf einmal aufgenommen werden können.

Soll Ihr Kind erst nach unseren Betriebsferien – ab 24.08.2020 oder ab 01.09.2020 -  wieder in der Kita betreut werden, bitten wir ebenfalls um eine Nachricht nach Möglichkeit bis zum 18.06.2020 per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Betriebsferien Sommer 2020

Die diesjährigen Betriebsferien beginnen am 03.08.2020 und enden am 21.08.2020. Die bisher vorgesehenen Planungstage entfallen. Inwieweit eine einwöchige Ferienbetreuung in den Kindertagesstätten angeboten werden kann, ist zurzeit noch unklar. Hierzu warten wir auf Informationen aus dem Nds. Kultusministerium, da sich nach dem aktuellen Hygieneplan die Kindergruppen nicht mischen dürfen. Weitere Informationen werden hierzu folgen.

Gebührenbescheid

Sobald Sie uns mitgeteilt haben, dass Ihr Kind zum 22.06.2020 oder erst nach den Betriebsferien wieder betreut werden soll, erhalten Sie zeitnah einen aktualisierten Bescheid über die Gebühren und Verpflegungsentgelte mit dem entsprechend genannten Betreuungsbeginn.

Sollten uns keine anderen Mitteilungen vorliegen, gehen wir davon aus, dass die Betreuung Ihres Kindes oder Ihrer Kinder ab dem 01. oder 06.07. 2020 starten soll und Sie erhalten von uns den aktualisierten Gebührenbescheid mit Aufnahme ab Juli 2020. In diesem Fall müssen Sie nichts weiter veranlassen.

Kinder in der bisherigen Notbetreuung

Für Kinder, die bereits in den bisherigen Notgruppen aufgenommen wurden, ändert sich nichts und die Eltern müssen nichts weiter veranlassen. Spätestens ab dem 01.07.20 gelten auch für die bisherigen Notgruppenkinder die früheren Betreuungszeiten und Gebührentarife. Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Laviola, Tel. 05321 – 704 467 zur Verfügung.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, ich bedanke mich noch einmal ganz herzlich bei allen Familien für das entgegengebrachte Verständnis, Ihre gezeigte Ausdauer und Flexibilität in den zurückliegenden schwierigen Monaten und freue mich mit Ihnen, das wir gemeinsam wieder auf ein gewisses Maß an Normalität in der Kinderbetreuung zusteuern.

Mit freundlichen Grüßen i.V.

gez. Burkhard Siebert