Jägerdenkmal nach Ausflug zum Rammelsberg zurück am Kahnteich

In zahlreichen Arbeitsstunden leisteten AG-Leiter und Restaurator im Metallbauerhandwerk, Ralf Siegemund, und seine Mitstreiter weit mehr als die ursprünglich angedachte Sicherung. Sie setzten nicht nur den Korpus mit den von Rost angegriffenen Eisenplatten instand, sondern widmeten sich auch der Vergoldung des Adlers. Rechtzeitig zur Feier der Kameradschaft ehemaliger Goslarer Jäger konnte das restaurierte Jägerdenkmal 1870/71 nun wieder am Kahnteich wieder aufgebaut werden. . Die vollständige Vergoldung des Adlers wird in Kürze abgeschlossen. Das Goslarer Gebäude Management begleitete die Maßnahme, insbesondere den Transport des Denkmals.

Download der Pressemitteilung:
Jägerdenkmal nach Ausflug zum Rammelsberg zurück am Kahnteich

Download des Bildmaterials:

20160920 ag restaurierung mit adler 200x133       20160920 ralf siegemund am denkmal 133x200

 

Foto 1: Ralf Siegemund posiert mit dem restaurierten Denkmal am Kahnteich.

Foto 2: Die Arbeitsgemeinschaft Restaurierung vergoldet den Adler, der sonst stolz auf der Pyramide thront.

Abdruck honorarfrei.

 

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Vanessa Nöhr
Telefon: 05321-704226
Telefax: 05321-7041226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen