Freizeit- und Ausflugsziele 

Natur pur am Fuße des Harzes: Rund um Goslar locken zahlreiche Freizeit- und Ausflugsmöglichkeiten um die faszinierende Landschaft des Harzes zu entdecken. Erleben Sie den sagenumwobenen Harz mit seiner magischen Gebirgswelt nur unweit von Goslar entfernt und entdecken Sie zahlreiche Outdoor Attraktionen. Nach einer Wanderung durch die frische Harzer Bergluft laden urige Ausflugslokale zum Einkehren bei zünftigen (Harzer)Gerichten ein.

Tagesausflüge für Entdecker, Wanderer und der ganzen Familie.

Der Regionalbus Braunschweig (RBB) bietet mit dem Südniedersachsenbus, Tagestouren durch den Harz an. Mit zwei abwechslungsreichen Ausflügen macht RBB den Harz für Touristen und Wanderer noch attraktiver. Folgende Touren mit zahlreichen Aufenthaltsmöglichkeiten werden angeboten:

Tour 1: „Okertal mit allen Sinnen genießen“

Von Goslar aus startet diese Tour durch die wunderschönen Landschaften des Harzes zur Okertalsperre. An dieser beeindruckenden Maueranlage können Sie wandern oder eine Schiffstour über den Okersee buchen. Abgerundet wird der Tag durch einen zweistündigen Aufenthalt im Windbeutel-König mit tollen Teigkreationen von süß bis herzhaft und Gelegenheit zum Wandern. Anschließend bringt Sie der Bus wieder zurück nach Goslar.

Tour 2: „Thale, sagen- und mythenhaftes Bodetal“

Vom Startpunkt in Clausthal-Zellerfeld geht es über Hahnenklee und Goslar nach Thale. Dort gibt es für Groß und Klein zahlreiche Möglichkeiten, den Tag ganz abwechslungsreich zu gestalten. Zum Beispiel mit einem Besuch in der aufregenden Seilbahnen-Erlebniswelt,im Tierpark oder in der Harz-Bobbahn. Es gibt viel zu entdecken: die Roßtrappe, den Hexentanzplatz,den Kletterwald und noch vieles mehr. Ein toller Ausflug für die ganze Familie.

Den Flyer als pdf-Dokument downloaden.

Fahrkarten erhalten Sie in der Tourist-Information Goslar, Clausthal-Zellerfeld oder Hahnenklee. Außerdem am Südniedersachsenbus-Schalter im Bahnhof Goslar oder telefonisch unter 05321 4699528. Diese Karten hält der Fahrer für Sie bereit. Die Bustouren werden mit einer Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen durchgeführt.

Bustouren

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter:

www.bahn.de/suedniedersachsenbus.

Baumwipfelpfad Bad Harzburg

(Entfernung ca. 8 km)

Erleben Sie die Natur aus einer ganz neuen Perspektive. In einer Höhe von bis zu 26 m führt ein Pfad durch Baumkronen. Der Baumwipfelpfad bietet auf einer Länge von 1000 m verschiedene Stationen zum Erleben, Erfahren und Verweilen. Genießen Sie die wunderbare Aussicht, die Ihnen Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt des Nationalparks Harz ermöglicht. Variierende Veranstaltungen und Führungen machen den Baumwipfelpfad zu einem abwechslungsreichen und außergewöhnlichen Ausflugsziel für die ganze Familie.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Baumwipfelpfad Bad Harzburg
Nordhäuserstraße 2d
Tel. 05322 8777920
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.baumwipfelpfad-harz.de

Baumwipfelpfad

Okerstausee

(Entfernung: ca. 16 km)

Mit einer riesigen Wasserfläche und der 260 Meter langen Staumauer gehört der Okerstausee zu den größten Talsperren im Harz. Zum 50. Geburtstag im Jahr 2004 fast ein „Muss“ für jeden Wassersportler, Angler, Wanderer und Campingfreund, bietet der Stausee ein breites Freizeit- und Ausflugsangebot. Genießen Sie zum Beispiel eine Schiffsrundfahrt mit herrlichem Blick auf die reizvolle Landschaft.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Okersee-Schiffahrt GmbH
Unter den Birken 6, 38707 Schulenberg (Firmensitz)
(Hauptanleger Weißwasserbrücke)
Tel. 05329 811, Fax 05329 690005
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.okersee.de

Okerseeschifffahrt

Erlebnisbocksberg

Immer obenauf – die Familienattraktionen auf dem Bocksberggipfel
Mit der traditionellen Kabinenbahn in Hahnenklee kann man gemütlich auf den Bocksberg fahren. Oben angekommen sorgt der Bocksbergbob für eine abwechslungsreiche Rundfahrt, ob gemütlich oder rasant. Noch mehr Abwechslung bieten weitere Spaßattraktionen, wie zum Beispiel das Riesentrampolin, das Bagjump, die brandneuen Bocksbergcarts und vieles mehr. Im Bikepark Hahnenklee finden Anfänger und Profis eine Menge Spaß und Herausforderungen. Die Kleinen können sich oben auf dem neuen Kinder-Pumptrack ausprobieren. Bikes und Ausrüstung gibt es vor Ort zum Ausleihen. Leckereien gibt es in der gemütlichen Bocksberghütte direkt auf dem Gipfel, in toller Atmosphäre lädt sie zum Verweilen ein.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

ErlebnisBocksBerg Hahnenklee
Rathausstr. 6, 38644 Goslar-Hahnenklee
Tel. 05325 2576
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.erlebnisbocksberg.de

ErlebnisBocksBerg

Freizeitpark Krodoland

(Entfernung ca. 13 km)

Sport und Spiel wird im Freizeitpark Krodoland groß geschrieben. Ganzjährig finden im Krodoland Veranstaltungen statt und für die kleineren Besuchern steht eine Spielscheue bereit, in der sie eine wahnsinnig gute Zeit verbringen können. Für jugendliche und erwachsene Besucher bietet das Krodoland als besonders sportliche Attraktionen das Swin-Golf oder einen Natur-Minigolfplatz den man mit echten Golf-Puttern passieren muss. Für das leibliche Wohl sorgen kleine Snacks in der Spielscheue oder ein Besuch in der angeschlossenen Gastronomie.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Freizeitpark Westerode GmbH & Co. KG
Fasanenstr. 21, 38667 Bad Harzburg
Tel. 05322 877332, Fax 05322 877589
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.krodoland.de

Krodoland

Glashütte Clausthal-Zellerfeld

(Entfernung ca. 20 km)

Genießen Sie die einladende Atmosphäre der Glashütte Clausthal-Zellerfeld und entdecken Sie die Vielfalt des kunsthandwerklichen Glases. Das vielfältige Angebot kunsthandwerklich freihand geformter Gläser - Vasen, Schalen, Teller, Blumen, Tiere, Paperweights etc.- lässt keine Wünsche offen. Lassen Sie sich einfangen von der Faszination des über 2000 Jahre alten Kunsthandwerks des Glasmachens. Schauen Sie zu, wenn die Glasmacher der Glashütte Clausthal-Zellerfeld aus der 1200° heißen Glasmasse Unikate von außergewöhnlicher Schönheit fertigen und Sie den Alltag vergessen lassen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Glashütte Clausthal-Zellerfeld
Bornhardtstr. 11, 38678 Clausthal-Zellerfeld
Tel. 05323 83638, Fax 05323 82043
 

Glashütte

Kräuterpark Altenau

(Entfernung: ca. 20 km)

Im Kräuterpark Altenau können Sie die Vielfalt heimischer und exotischer Gewürze und Kräuter erkunden. Neben längst vergessenen Hausmitteln finden Sie Heilkräuter aus "Gottes Apotheke". In der Gewürzgalerie können Sie über 100 Gewürzmischungen, Teemischungen, selbst hergestellte Gewürz-Öle und eigene Kräuter-Liköre probieren und kaufen. Der Kräuterpark ist das ganze Jahr über, auch im Winter, täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Kräuterpark Altenau
Schultal 11, 38707 Altenau
Tel. 05328 911684, Fax 05328 911685

Kräuterpark Altenau

Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus

(Entfernung ca. 25 km)

Das Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus liegt am Großparkplatz der B4 im Altenauer Ortsteil Torfhaus. Von hier öffnet sich ein herrlicher Blick zum Brocken, ins Radautal und bis ins Harzvorland. Neben einer abwechslungsreichen Ausstellung und einem liebevoll gestalteten Nationalparkladen im TorfHaus lädt die Wildnis des Nationalpark Harz zu spontanen Wandertouren zum Beispiel ins nahe gelegene Moor oder auf die Wolfswarte ein.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
Torfhaus 38 B, 38667 Torfhaus
Tel. 05320 331790, Fax 05320 3317919
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.torfhaus.info

Besucherzentrum Torfhaus

HöhlenErlebnisZentrum Iberger Tropfsteinhöhle

(Entfernung: ca. 26 km)

Wer die Faszination der Unterwelt und ein Highlight der europäischen Höhlenarchäologie erleben möchte, der taucht ein in die Iberger Tropfsteinhöhle, die 2008 zum modernen HöhlenErlebnisZentrum erweitert wurde. Das neue „Museum im Berg“ stellt den Iberg auf sinnliche Weise als einstiges Korallenriff in der Südsee vor, und das spannende „Museum am Berg“ ist der bislang ältesten genetisch nachgewiesenen Großfamilie der Welt, den bronzezeitlichen Toten aus der Lichtensteinhöhle, gewidmet. 

Ganzjährig geöffnet  Di-So sowie feiertags 10-17 Uhr, im Juli, August und Oktober und in allen niedersächsischen Schulferien auch montags, im November teilweise nur am Wochenende. 24.12. geschlossen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

HöhlenErlebnisZentrum
Iberger Tropfsteinhöhle
An der Tropfsteinhöhle 1, 37539 Bergstadt Bad Grund
Tel. 05327 829391, Fax 05327 829496
www.hoehlen-erlebnis-zentrum.de

HöhlenErlebnisZentrum

Der Brocken

(Entfernung: ca. 28 km)

Mit 1142 Metern Höhe ist der von zahllosen Sagen umwobene Brocken der höchste Berg im Harz. Umgeben von einem Nationalpark hat die Natur hier ihren Ursprung erhalten. Hotel, Gaststätte, Brockenhaus und Aussichtsturm auf dem Gipfel des Berges können die Besucher auf vielen Wanderwegen oder auf dem Schmalspurnetz der historischen Brockenbahn erreichen (Hinweis: eine Anfahrt mit dem PKW ist nicht möglich).

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Brockenhaus - Nationalparkverwaltung Harz
Tel. 039455 50005
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.nationalpark-brockenhaus.de

Brocken

Harzer Schmalspurbahnen

(Entfernung: Bahnhof Wernigerode ca. 39 km, Bahnhof Brocken ca. 28 km)

Lassen Sie einmal ganz entspannt Dampf ab. Zum Beispiel bei einer Fahrt mit dem Dampfzug der Harzer Schmalspurbahnen. Mit über 130 km finden Sie im Harz das größte historische Streckennetz in Europa - noch heute mit fahrplanmäßigem Verkehr! Die Faszination vergangener Tage wird hier wieder lebendig. Mittelalterliche Städtchen an der Strecke laden zum Verweilen ein. Erkunden Sie die Umgebung auf dem mitgenommenen Drahtesel. Oder bleiben Sie an Bord und fahren Sie durch den Nationalpark Hochharz hinauf zum Brockenbahnhof, einem der höchstgelegenen Bahnhöfe Deutschlands.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Harzer Schmalspurbahnen GmbH
Friedrichstr. 151, 38855 Wernigerode
Tel. 03943 5580, Fax 03943 558148

Schmalspurbahn

Sommerrodelbahn St. Andreasberg

(Entfernung: ca. 38 km)

Die Superrutschbahn mit 550 m Länge und einem Höhenunterschied von 130 m bietet ein Erlebnis der besonderen Art für die gesamte Familie. Da macht Rodeln auch im Sommer Spaß! Den Rutschbahnstart, der auch Ausgangspunkt für reizvolle Wanderungen ist, erreichen Sie bequem mit einer der modernen Doppelsesselbahnen. Auf dem Gipfel des Matthias-Schmidt-Berges lädt die Matthias-Baude zur Rast mit herrlichem Blick über die Harzberge ein.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Alberti-Lift GmbH
Matthias-Schmidt-Berg 4, 37444 St. Andreasberg
Tel. 05582 265, Fax 05582 8324

Sommerrodelbahn

Luftfahrtmuseum Wernigerode

(Entfernung: ca. 39 km)

In unserem privat geführten Museum erwarten den Besucher in zwei Hallen auf einer Fläche von über 5.000m² 55 originale Flugzeuge und Hubschrauber, dazu mehr als 1.000 weitere Exponate (Flugzeugmodelle, Pilotenhelme, Schleudersitze, Schnittmodelle, Triebwerke u.v.m.). An die Großexponate kommt man so nah ran, wie sonst nirgendwo. Werfen Sie doch mal einen Blick in das original Cockpit eines Starfighters oder einer MIG 21! In ein Flugzeug können Sie sogar einsteigen und „Pilot sein“. Ein weiteres Highlight: Bei uns steht der Trainingsjet von Prinz Charles, ein Jet Provost MK4, sowie ein Hubschrauber vom Typ Whirlwind HAR.10, der ebenfalls im Dienste der Britischen Royals stand. Außerdem stellen wir ein Forschungsflugzeug der TU Braunschweig aus.

Täglich geöffnet 9:30 bis 17:30 Uhr (2015: 10-18 Uhr)
16:30 Uhr letzter Einlass
24./25.12. und 1.1. geschlossen

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Museum für Luftfahrt und Technik Wernigerode
Gießerweg 1, 38855 Wernigerode
Tel. 03943 633126
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.luftfahrtmuseum-wernigerode.de

Luftfahrtmuseum

Glasmanufaktur Harzkristall Derenburg

(Entfernung: ca. 40 km)

Seit jeher lassen sich Menschen durch das filigrane, durchscheinende Material Glas emotional berühren. Seit über 4.000 Jahren fasziniert die glühende Glasmasse die Menschheit.

In der Derenburger Hütte wird noch direkt am Hüttenofen nach alter Handwerkskunst traditionell Glas hergestellt und veredelt. Attraktiv gestaltet und von hoher Qualität entfaltet es seinen ganz eigenen Reiz – gerade dann, wenn es nach althergebrachter Handwerkskunst geschmolzen und mit dem Mund in Form geblasen wird...

Auf dem stündlich angebotenen Erlebnisrundgang "manufaktOur", bei dem die Gäste die Gluthitze des Ofens hautnah spüren und den Glasmachern bei der anstrengenden Arbeit zuschauen können, erfahren die Besucher alles rund um das Thema Glas.

Harzkristall

Ein Blick in die Geschichte der Hütte zeigt die enorm schwierigen Arbeitsbedingungen, die noch vor einem halben Jahrhundert herrschten. Auf der Führung tauchen die Gäste in die Geheimnisse der Glasherstellung ein, erleben mit, wie unter den geschickten Händen der Glasmacher kunstvolle Gefäße entstehen, eine Zeitreise durch die Geschichte des Glases!

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Glasmanufaktur Harzkristall GmbH & Co. KG
Im Freien Felde 5, 38895 Derenburg
Tel. 039453 68012, Fax 039453 68026
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.harzkristall.de

Nationalparkhaus Sankt Andreasberg

(Entfernung ca. 40 km)

Im Nationalparkhaus Sankt Andreasberg erwartet Sie eine spannende Ausstellung mit vielen kleinen und großen Überraschungen, ein Erlebniskino, ein gemütliche Lesecafé, Shop und Naturkostladen sowie der Infotresen mit zahlreichen Informationen, die Ihren Besuch im Nationalpark Harz zu einem unvergessenen Erlebnis machen werden.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Nationalparkhaus Sankt Andreasberg
Erzwäsche 1, 37444 Sankt Andreasberg
Tel. 05582 923074
Fax 05582 923071

Nationalparkhaus Sankt Andreasberg

Silberbergwerk Grube Samson

(Entfernung: ca. 40 km)

Das Bergwerksmuseum Grube Samson in Sankt Andreasberg zeigt Bergbautechnik aus dem 18. und 19. Jahrhundert, die teilweise noch im Originalzustand erhalten ist. Nehmen Sie die Atmosphäre der Bergbau-Vergangenheit auf und erfahren Sie mehr über den Alltag der Bergleute unter Tage. Der "Duft" im Gaipel, die alten Holzgebäude und Wasserräder, die hölzerne Erz- und Beschädigtentonne und das originale Werkzeug der Bergmänner vermitteln einen sehr lebendigen Eindruck der Arbeitsbedingungen im 19. Jahrhundert. Der Gaipel der Grube Samson beheimatet außerdem das Harzer Roller-Kanarien-Museum, hier wird eine weitere wichtige Lebensgrundlage der Bergleute vor ca. 100 Jahren gezeigt.

Am 1. August 2010 hat das UNESCO-Welterbekomitee die Oberharzer Wasserwirtschaft und mit ihr die Grube Samson in die Liste des Kultur- und Naturerbes aufgenommen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Bergwerksmuseum Grube Samson
Am Samson 2, 37444 Sankt Andreasberg
Tel. 05582 1249, Fax 05582 923051

Grube Samson

ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried

(Entfernung ca. 55 km)

Das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried, eines der größten Klostermuseen Deutschlands, verlässt eingefahrene Pfade der Museumspräsentation. Auf einer faszinierenden Zeitreise durch die weitläufigen, mehrgeschossigen Klausurgebäude aus dem 13. Jahrhundert werden durch akustische und visuelle Inszenierungen Mittelalter und Klosterleben lebendig. Ein Audio-Guide begleitet die Besucher durch die unverändert erhaltenen und die szenographisch inszenierten Ausstellungen des ZisterzienserMuseums Kloster Walkenried und ist im Eintrittspreis enthalten.

Am 1. August 2010 hat das UNESCO-Welterbekomitee die Oberharzer Wasserwirtschaft und mit ihr das Kloster Walkenried in die Liste des Kultur- und Naturerbes aufgenommen. Die Mönche hatten im frühen 13. Jh. erste Teich- und Grabensysteme konstruiert, die Bergleute dann über die Jahrhunderte hinweg ausbauten.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried
Steinweg 4a, 37445 Walkenried
Tel. 05525 9599064, Fax 05525 9599066

ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried

Seilbahnen Thale Erlebniswelt

(Entfernung: ca. 62 km)

Genau an der Stelle, wo sich Hexentanzplatz, Bodetal und Roßtrappe befinden, liegt DAS Ausflugsziel des Harzes - die Seilbahnen Thale Erlebniswelt. Hier gibt es Kultur, Wissen, Erlebnisse, Erholung und jede Menge Begeisterung. In der Kabinenbahn fahren Sie durch das gewaltige Bodetal zum Hexentanzplatz hinauf. Mit dem Sessellift gelangen Sie zur gegenüberliegenden Roßtrappe hinauf und zurück. Außerdem bieten wir Funparks, den sausenden Harzbob, Minigolf, einen Hexenkessel und vieles mehr- alles an einem Ort und in entspannender Natur. Die Seilbahnen Thale Erlebniswelt – da wo im Harz der Teufel los ist!

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Seilbahnen Thale GmbH
Goetheweg 1, 06502 Thale
Tel. 03947 2500, Fax 03947 2645

Seilbahnen Thale