ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried

(Entfernung ca. 55 km)

Das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried, eines der größten Klostermuseen Deutschlands, verlässt eingefahrene Pfade der Museumspräsentation. Auf einer faszinierenden Zeitreise durch die weitläufigen, mehrgeschossigen Klausurgebäude aus dem 13. Jahrhundert werden durch akustische und visuelle Inszenierungen Mittelalter und Klosterleben lebendig. Ein Audio-Guide begleitet die Besucher durch die unverändert erhaltenen und die szenographisch inszenierten Ausstellungen des ZisterzienserMuseums Kloster Walkenried und ist im Eintrittspreis enthalten.

Am 1. August 2010 hat das UNESCO-Welterbekomitee die Oberharzer Wasserwirtschaft und mit ihr das Kloster Walkenried in die Liste des Kultur- und Naturerbes aufgenommen. Die Mönche hatten im frühen 13. Jh. erste Teich- und Grabensysteme konstruiert, die Bergleute dann über die Jahrhunderte hinweg ausbauten.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried
Steinweg 4a, 37445 Walkenried
Tel. 05525 9599064, Fax 05525 9599066

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen