Goslarer Vielfalt: Veranstaltungen, Termine, Freizeit-Tipps

38. Goslarer Tage der Kleinkunst vom 9. bis 18. Juni

Vom 9. bis 18. Juni gehen die 38. Goslarer Tage der Kleinkunst über die Kulturkraftwerk-Bühne. Das mindestens deutschlandweit älteste Kleinkunstfestival bietet eine enorme Bandbreite: Mit „Händels Hamster“, Figurentheater vom Northeimer „Theater der Nacht“, eröffnet das Festival am Freitag, 9. Juni. In den folgenden Tagen stehen die „Mobilés“ mit ihrer Produktion „BeWeGung“ ebenso auf der Bühne wie die „medlz“, die auf vielfachen Publikums-Wunsch wieder den Weg ins Kulturkraftwerk fanden.

Am 12. Juni heißt das Duo: „Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie“ - der besondere Name steht für einen ungewöhnlichen Abend: War es nicht doch ein Segen, dass der Mensch aus dem Paradies vertrieben wurde?

Mit dabei bei den Kleinkunsttagen sind Ingo Börchers ebenso wie Sandra Kreisler, die diesmal das Oriel Quartett mitbringt, zu einem Abend „von Liebe, Tod und anderen schmutzigen Dingen“. Für beide Gastspiele gilt: „Prädikat Erlebenswert“.

Die legendäre „Lange Nacht“ am 16. und 17. Juni bestreiten dann „The Fifth Wheel“, Kabarettistin Katalyn Bohn, das Duo „Duel“, Moderator Jens Ohle und das Musikerduo „Milou & Flint“.

Tage der Kleinkunst 2017
Tage der Kleinkunst 2017

Karten für die Veranstaltungen sind, wie immer, auf der Webseite www.kulturkraftwerk-harzenergie.de und in der Tourist-Info am Markt (Telefon: 0 53 21/7 80 60) zu erhalten.

Kontakt & Information

Förderkreis Goslarer Kleinkunsttage e. V.
Hildesheimer Straße 21, 38640 Goslar
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.kulturkraftwerk-harzenergie.de