Aktuelle Ausstellungen in der Stubengalerie

 

Josef Werner
Poesie des Augenblicks
Grafik, Malerei, Zeichnung, Skulptur

Josef Werner wurde 1945 in Graslitz geboren. 1970 - 1975 studierte er an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Prof. K.F. Dahmen. Bereits Anfang seines Studiums entdeckte er die grafische Technik des Radierens als sein Hauptmedium und richtete sich 1972 in München eine eigene Radierwerkstatt ein.

Zahllose Ausstellungen im In- und Ausland folgten, u.a. in Tokio, München, Frankfurt, Göttingen, Stuttgart, Nürnberg, Meppen, Washington, San Diego, Zug, Jounieh, Kaiserslautern, Leverkusen, Braunschweig, Wien, Basel, Düsseldorf, Gütersloh, Moers, Bonn, Beirut, Worpswede, Bern, Kassel, Tokio, Augsburg, Villingen, Tübingen, Düren, Köln, Celle, Goslar, Riehen, Remscheid, Bensheim, Zürich, Münster, Bamberg und Olten, Genf und New York. In New York gefiel es ihm so gut, dass er auch dort 10 Jahre lang ein Atelier und eine Radierwerkstatt sein eigen nannte.

Josef Werner gelingt scheinbar mühelos - und doch mit einem hohen Maß an technischer Perfektion - die Symbiose zwischen Realität und Fantasie. Der Künstler lässt sich gerne von Literatur und Musik inspirieren, erschafft aber keine Illustrationen, sondern eigenständige, überraschende Bildwerke, die in ihrer subtilen, poetischen Erzählweise von einem hintergründigen Humor zeugen. Die Leichtigkeit von Josef Werners Arbeiten, ihre Zartheit und Fröhlichkeit auch bei ernsteren Themen lassen den Betrachter einen Blick hinter den Horizont der Vernunft erhaschen, auf eine poetische Welt, die nur den Gesetzen der Malerei verpflichtet ist.

Josef Werner - Poesie des AugenblicksJosef Werner - Poesie des Augenblicks

Am 13.11.2021 anlässlich der Eröffnung des Ausstellung ist Josef Werner den Tag über anwesend.


Ausstellungszeitraum: 13. November bis 09. Januar 2022

 


 

Isabelle Dutoit
Lynx
Malerei

Wir freuen uns, erstmalig die ausdrucksstarken Malereien der Künstlerin Isabelle Dutoit präsentieren zu dürfen. In ihren teils phantastisch anmutenden Bildern thematisiert die Künstlerin vor allem unsere Mitgeschöpfe. In schwelgerischer Farbigkeit setzt sie ihre Motive in Szene. Die brillante Malweise, in der sie die Tiere einfängt, nimmt sich bescheiden zurück, die Farbwahl verleiht einen Eindruck von Surrealität. Dieser wird verstärkt durch die Nebelhaftigkeit der Farbschwaden, die die dargestellten Lebewesen teilweise verschwinden lässt. Oder erscheinen sie gerade?

Nach ihrer Meisterschülerzeit bei Arno Rink ist Isabelle Dutoit der Region treu geblieben. Sie lebt und arbeitet in Leipzig, ihre Ausstellungen führten sie schon nach Großbritannien, Österreich, Italien und in die USA. Ihr Erfolg fußt in ihrer Authentizität. In Isabelle Dutoits Malereien spiegelt sich ihre Liebe zum Geschöpf und zugleich ihre innere Auseinandersetzung mit den grundlegenden Fragen des Miteinanders, der Verschiedenartigkeit von Wahrnehmung, der Reibung zwischen Wunschvorstellung und Realität.

Am 18.9. wird die Künstlerin anlässlich der Eröffnung der Ausstellung anwesend sein.

Ausstellungszeitraum: 18. September bis 07. November 2021

 


Den Sommer über im Galeriegarten:

Ottmar Hörl
Optimisten in Goslar
Multiples

Optimisten braucht das Land, sagte sich wohl der Künstler Ottmar Hörl 2020 angesichts der allgemeinen Lage. Und so entwarf er diesen freundlichen Zwerg, der fast aus dem Harz stammen könnte. Mit seinem erhobenen Daumen signalisiert er dem Betrachter: Alles klar, Du schaffst das! Im Galeriegarten stehen unübersehbare, strahlend weiße Optimisten neben schwarzen, ein wenig versteckten. Ganz wie im richtigen Leben, wo manches Positive erst entdeckt werden muss. Und wer sich bis in den Kunstschuppen wagt, findet sogar goldene Exemplare! Die Optimisten sind aus Kunststoff gegossene Multiples und können natürlich gerne für zu Hause erworben werden.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag: 11.00 -13.00 Uhr und 15.00 -18.00 Uhr
Samstag: 11.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Sonntag: 11.00 - 13.00 Uhr

Kontakt & Information

Stubengalerie Stoetzel-Tiedt
Abzuchtstraße 4, 38640 Goslar
Tel./Fax 05321-40957
www.galerie-tiedt.de

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.