Ausstellung Zinnfiguren Museum

Der 1000. Geburtstag Kaiser Heinrich III.HRR wird in seiner Lieblingspfalz mit abwechslungsreichen und interessanten Veranstaltungen gewürdigt.

Zum Beginn des Heinrichs-Jahres 2017 wird das Zinnfiguren-Museum in 4 Vorträgen fachübergreifend-wissenschaftlich, mess-technisch – und anhand von ausgewählten Modellen von „Orten und Bauten in Zinn“ unter dem Motto „Erklärungs-Modelle – Die frühe Zeit und das Goslar Heinrichs III. in Zinn (900 – 1056)“ einen Überblick zum derzeitigen Stand der Kenntnisse um die frühen Phasen (prä-urban des Flurnamens „Gos-lar“ geben. Kurator ist der Archäologe/Bauforscher und Förderpreisträger der Stadt Goslar Thomas Moritz.

Freitag, 27. Januar 2017: „Zur frühen Topographie und Hydrologie Goslars – Wasser, Bergbau, Vorgängersiedlungen“

Zinnfiguren Museum

Freitag, 17. März: „Vom Flurnamen zur Boomtown – und was „Ritter Ram(m) und „dass niemand in de Gose kaket“ (wohl) wirklich bedeuten“

Freitag, 12. Mai: „Das Kaiserhaus und sein Umfeld – grabungstechnische, archäologische und kunst- und baugeschichtliche Betrachtungen“

Freitag, 16. Juni: „Die Stiftskirche St. Simon und Judas – historische Nachrichten, archäologische, bau- und kunstgeschichtliche Bemerkungen“

Die Teilnehmerbegrenzung liegt bei 35 Personen. Bei Bedarf werden Zusatztermine am 28.01, 18.03., 13.05. und 17.06. angeboten. Karten sind ab sofort im Museum erhältlich. Ein Unkostenbeitrag von 5 Euro pro Veranstaltung wird erhoben. Die Vorträge finden im Zinnfiguren-Museum jeweils um 19:30 Uhr statt.

Am Samstag, 17.06., um 16:00 Uhr: Enthüllung des Dioramas: „Kaiser Heinrich III. erscheint in seinem Pfalzbezirk in Goslar“

Nachdem in den vorausgegangenen Monaten ein Grundwissen über die topographischen und baulichen Verhältnisse Goslars in der frühen Zeit (10. Jh. bis Mitte 11. Jh.) in Vorträgen und Dioramen vorgestellt wurde, soll anschließend auf vier Exkursionen ein „Besuch vor Ort“ erfolgen.

Der Startpunkt ist jeweils um 19:00 Uhr vor dem Zinnfiguren-Museum. Die Dauer beträgt 120 Minuten. Ein Unkostenbeitrag in Höhe von 5 Euro pro Exkursion wird erhoben.

Freitag, 07. Juli: Kaiserhaus Baukomplex

Freitag, 28. Juli: Topographie I

Freitag, 12. August: Topographie II

Freitag, 26. August: Stiftskirche St. Simon und Judas

Download des Flyers "Die frühe Zeit und das Goslar Heinrichs III. in Zinn"