39. Goslarer Tage der Kleinkunst vom 25. Mai bis 3. Juni - jetzt Tickets sichern

Die Goslarer Tage der Kleinkunst, das vermutlich dienstälteste Kleinkunstfestival in Deutschland, startet jedes Jahr am Freitag nach Pfingsten und dauert zehn Tage. Begonnen im Jahre 1979 blicken wir auf eine fast 40-Jahre alte Tradition zurück. Jedes Kleinkunstfestival erhält seit jeher sein eigenes Plakat, von bekannten bis über lokale Künstler, ist bisher alles dabei gewesen.

Auch 2018 hat der Förderkreis Goslarer Kleinkunsttage e.V. ein Programm zusammengestellt, das alle Sparten der Kleinkunst und somit auch alle Geschmäcker trifft. Es ist dieser bewährte Mix aus den neuesten Programmen beliebter Künstler, geprägt durch die Erfahrungen der vergangenen Jahre, sowie den Mut, auch neue, unbekannte Künstler zu präsentieren. Das sind wohl die Gründe für den Erfolg des Festivals, das aus der Kulturszene nicht mehr wegzudenken ist.

Noch eine wichtige Info für alle, die sich nicht entscheiden können: auch in diesem Jahr werden die sieben Abendprogramme plus dem Familienprogramm am ersten Samstag als Dauerkarte (übertragbar) für 110,00 € angeboten – inklusive unserem diesjährigen Plakat, gestaltet von der 16-jährigen Goslarerin Shauny Streckenbach. Das Plakat ist innerhalb eines Projekts entstanden, welches neben dem regulären Kunstunterricht der 10. und 11. Jahrgänge am CVD-Gymnasium angeboten wurde. Unser Dank geht hier auch an Peter Pohl, der das Bild für uns zum druckfähigen Plakat gemacht hat.

Der offizielle Vorverkaufsstart ist der 19. März, Karten erhalten Sie bei der Tourist-Information, Tel. 05321-78060.

Wir sehen uns im Kulturkraftwerk !

Weiterlesen...

 

Eröffnungsveranstaltung - KOBALT Figurentheater Lübeck - Linie 1

MUSIKALISCHE REVUE DES GRIPS-THEATERS BERLIN – Erstmalig für’s Figurentheater inszeniert vom KOBALT Figurentheater Lübeck: West-Berlin, 80er-Jahre: Eine junge Ausreißerin aus der Provinz landet am Bahnhof Zoo auf der Suche nach ihrem »Märchenprinzen«, einem Berliner Rockmusiker. In der U-Bahn-Linie 1 begegnet ihr ein äußerst lebendiges Panoptikum typischer Großstädter und Schicksale: Punks und Dealer, Lebensmüde, Alkis, Spießer, Arbeitslose, Witwen Schwarzfahrer, Teenies, Träumer … Sie erliegt dem unterirdischen Charme der bunten Stadt.

Weiterlesen ...

KOBALT Figurentheater Lübeck - Pirat Eberhard auf Kaperfahrt

Pirat Eberhard sticht mit Schatzkarte, Schiffsjunge Kai und Matrose Johnny in See. Wo mag die Insel San Cristobal sein? Und wo ist überhaupt die schöne Kapitänin Elena? Die Rettung eines eigenartigen Schiffbrüchigen und ein aufregender Kampf bringt sie schon fast ans Ziel: Jedoch ein richtiger Schatz lässt sich nicht so einfach finden! Wie kann man ein Schiff darstellen, das richtig segelt, übers Meer kreuzt, Flaute hat…? Und das auch noch Bühne für drei Piraten sein muss!

Weiterlesen ...

Habbe & Meik The Best - La Grande Comedoie Des Masques

Masken, die „wahrer“ sind als das Leben, eine meisterhafte Dramaturgie und unglaubliche Körperbeherrschung, das sind die Mittel, mit denen Habbe & Meik ein Publikum jeden Lebensalters in ihren Bann ziehen. Die beiden bilden das grandiose Duo der visuellen Comedy und des virtuosen Maskenthaters. International mit zahlreichen Preisen geehrt, verzaubern sie mit umwerfender Komik, präzise beobachtend und emotional bewegend. Ihr Spiel ist authentisch, glaubwürdig, und höchst unterhaltsam, da gibt es weder Generations- noch Sprachbarrieren.

Weiterlesen ...

Vocal Recall - die große Schlägerparade d'Erfolgsmusik

Die einzige Boygroup mit Frau analysiert schonungslos die Top Ten der letzten 300 Jahre. Liebevoll werden die größten Charterfolge der Geschichte von unnötigem inhaltlichen Ballast befreit und mit Satzgesang neu vermischt. Die ungewöhnliche Konstellation mit nur zwei Sängern und einer Sängerin sowie die Ergänzung der Klavierbegleitung durch Grooves und Samples grenzt den Stil von Vocal Recall von vielen Ensembles der Kleinkunst- und A-cappella-Szene ab.

Weiterlesen ...

Jo van Nelsen - Solang nicht die Hose am Kronleuchter hängt ...!

Das langerwartete neue Gesangsprogramm von Chansonnier Jo van Nelsen! Die Musik der 20er Jahre hat es ihm schon in seiner Jugend angetan und war in vielen seiner Musikkabarettprogramme vertreten. Nun widmet sich Jo ausschließlich diesen Glanzstücken der Unterhaltungskunst und seiner Interpreten und Komponisten (wie Claire Waldoff, Willy Rosen, Friedrich Hollaender, Mischa Spoliansky, Rudolf Nelson, uva.) und präsentiert die witzigsten, frivolsten und absurdesten Schlager und Chansons der Jahre 1919-1933 in furiosen 90 Minuten, am Klavier virtuos begleitet von Pianist Bernd Schmidt.

Weiterlesen ...

Anny Hartmann - No Lobby is perfect

Anny Hartmann – die pazifistische Schnellfeuerwaffe des politischen Kabaretts – präsentiert ihr neues Programm „No Lobby is perfect.“ Als Diplom Volkswirtin besitzt sie das Handwerkszeug wirtschaftliche und politische Winkelzüge zu durchblicken. Diese bereitet Anny Hartmann amüsant, schnell, bissig und leicht nachvollziehbar auf. Oder wie es eine Zuschauerin formulierte: „Sie haben uns das erklärt, als ob wir Vier-Jährige wären, ohne dass wir uns dabei wie Vier-Jährige gefühlt haben.“

Weiterlesen ...

Die lange Nacht der Kleinkunst

Seit jeher das Highlight des Festivals und längst Kult, die vierstündige Lande Nacht der Kleinkunst: Hier wird gegroovt mit den Double Drums - mal rasend und virtous, mal ruhig und tiefgründig, mal witzig und cool. Monsieur Momo be- und verzaubert: visuelle und nonverbale Komik in frischer und frecher Art - mehrfach ausgezeichnet. Andrea Bongers, Kabarettistin, Sängerin und Puppenspielerin singt und spielt - mit und ohne Puppen über Be- und Erziehung. Zur Eröffnung und in den Pausen unterhalten ein einzigartiges Ensemble mechanischer Musikapparaturen und sein Musikmaschinist - das Universal Druckluft Orchester.

Weiterlesen ...