Team der Kita Hahndorf spendet selbstgenähte Behelfsmasken

Eltern steuerten Stoffreste bei – Übergabe an Tafel, Diakonie, Zille, Marktkauf

Hahndorf. Das Team der Kita Hahndorf nutzt die durch das Coronavirus bedingte Schließung, um Mund- und Nasenmasken zu nähen. Die fertigen Masken spenden die Kita-Mitarbeiterinnen nun anderen Einrichtungen.

Rund ein Dutzend konnten Kita-Leiterin Kerstin Kielhorn-Skudlarz und ihr Team bereits am Donnerstag der Goslarer Tafel „Kleiner Tisch Oker“ übergeben – zusammen mit 24 Litern Milch und 10 Litern Traubensaft. Die können die wenigen Kinder, die noch betreut werden, ohnehin nicht austrinken, bevor das Verfallsdatum überschritten wird.

Rund 30 weitere Masken bekam am Freitag die Belegschaft von Marktkauf, ebenso viele gingen an den Tagestreff Zille der Diakonischen Gesellschaft Wohnen und Beraten mbH. Außerdem soll die Diakonie 30 bis 40 Behelfsmasken bekommen. Während die Erzieherinnen nähen, steuern Eltern Stoffreste und Zubehör bei, wie Kielhorn-Skudlarz berichtet.

Auch Handpuppe Frieda wurde bereits mit einer Mundmaske ausgestattet. „Sie besucht unsere Kinder immer freitags zur Wochenabschlussrunde. Sie fragt nach, wie die Woche war, was alles so passiert ist und bringt neue Ideen und Lieder mit“, so die Kita-Leiterin. Damit werden auch die Kleinen sachte an das Thema herangeführt.

Karin Jünke, Leiterin des städtischen Fachdienstes Kindertagesstätten, begrüßt die Aktion. Gerade in den Bereichen, in denen der Kontakt zu anderen Personen sich kaum vermeiden lässt und kein ausreichender Abstand garantiert werden kann, seien die Masken hilfreich. „Wir sehen den Schutz der anderen im Vordergrund.“ Natürlich könnten sich alle anstecken, egal welchen Alters. „Aber je mehr von uns eine Maske tragen, desto besser können wir Ältere und Menschen mit geschwächtem Immunsystem schützen.“ Und mit den selbstgenähten Masken der Kita Hahndorf müssen keine professionellen Mundschutzmasken benutzt werden, die derzeit dringend im medizinischen Sektor gebraucht werden.

Download der Pressemitteilung:
Team der Kita Hahndorf spendet selbstgenähte Behelfsmasken

Download des Bildmaterials:
Fotos (Kita Hahndorf)

200406 Mundschutzmasken Kita Hahndorf1 200x133

1) Handpuppe Frieda wurde bereits mit einer selbstgenähten Mund-und Nasenmaske ausgestattet

200406 Mundschutzmasken Kita Hahndorf2 200x133

2) Eine Kita-Mitarbeiterin schneidet Stoffstücke für eine neue Maske aus

200406 Mundschutzmasken Kita Hahndorf3 200x133

3) Bunte Farben und Muster: Etliche selbstgenähte Mund-und Nasenmasken hat das Team der Kita Hahndorf bereits an die Goslarer Tafel, den Tagestreff Zille und die Marktkauf-Belegschaft übergeben

Abdruck honorarfrei

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Vanessa Nöhr
Telefon: 05321-704226
Telefax: 05321-7041226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!