Islamischer Gebetsruf wegen Corona-Pandemie über Lautsprecher

Zunächst die nächsten vier Freitage jeweils fünf Minuten am Nachmittag

Goslar. Wegen der Corona-Pandemie sind nicht nur Gottesdienste bis auf Weiteres für die Öffentlichkeit gestrichen, auch Moscheen dürfen nicht besucht werden. Deshalb werden der Ortsverband der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş in der Bäringer Straße und die DITIB – Türkisch islamische Gemeinde zu Goslar den islamischen Gebetsruf Adhān einmal die Woche über Lautsprecher ausrufen.

Mit Blick auf die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist dieses Prozedere zunächst für die nächsten vier Freitagnachmittage, bis zum 8. Mai, jeweils um 14:30 Uhr vorgesehen. Dabei werden die Dauer von fünf Minuten und eine Lautstärke von 50 Dezibel in einer Entfernung von 150 Metern nicht überschritten.

Die Stadtverwaltung erinnert an die bestehenden Beschränkungen zur Vermeidung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus und appelliert an die Bevölkerung, die geltenden Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen einzuhalten.

Download der Pressmitteilung:
Islamischer Gebetsruf wegen Corona-Pandemie über Lautsprecher

Abdruck honorarfrei

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Vanessa Nöhr
Telefon: 05321-704226
Telefax: 05321-7041226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.