Ferienpass 2016

- Zum ersten Mal eigener Programmteil für über 14-Jährige -

Segelfliegen, Werken, Lasertag – der Ferienpass 2016 wartet mit 122 Aktionen für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren auf. Dieses Jahr gibt es erstmals zwei separate Programme: Sommerferien und Sommerferien 14+. Die Angebote des Ferienpasses richteten sich hauptsächlich an Kinder zwischen 8 und 13 Jahren, wie Stadtjugendpfleger Martin Sänger bei der offiziellen Vorstellung erklärte. Mit dem Programmteil 14+ hat man nun Aktionen für eine ältere Zielgruppe zusammengestellt.

Wie gewohnt bietet der Ferienpass diverse Vergünstigungen. Zum Beispiel können die Kinder und Jugendlichen für einmalig 8 Euro die ganzen Sommerferien über in den Aquantic-Freibädern in Goslar und Vienenburg schwimmen gehen oder bekommen Rabatt im Freibad Oker, bei Minigolf und Führungen durch das Weltkulturerbe Rammelsberg.

Goslars Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk lobte das bunte Angebot. „Es ist richtig viel los in den Ferien.“ Nirgendwo in Niedersachsen sei das Ferienpass-Angebot besser. Junk dankte der Sparkasse Goslar/Harz für ihre Unterstützung als Exklusivsponsor. „Das Ergebnis ist etwas richtig Gutes, etwas richtig Hochwertiges“, sagte er mit Blick auf Druck und Layout. Um möglichst viele Jugendliche zu erreichen, liegen Informationsmaterialien in sechs Sprachen aus: Deutsch, Polnisch, Russisch, Türkisch, Arabisch und in diesem Jahr erstmals auch Farsi.

Der Ferienpass ist ab heute gegen eine Schutzgebühr von zwei Euro an verschiedenen Ausgabestationen erhältlich. 86 Veranstaltungen sind online auf ferienpass.goslar.de buchbar. „Wer keinen Zugang zum Internet hat, kann auch direkt in den Bürgerbüros Goslar und Vienenburg oder in Goslars Jugendzentren buchen“, erklärte Martin Sänger. Die zwölf Angebote des Programms 14+ sind auch ohne Zugangscode, also ohne Ferienpass buchbar.

An folgenden Verteilstationen ist der Ferienpass 2016 erhältlich: an den Grundschulen Vienenburg, Sudmergberg, Wiedelah, Hahndorf, Oker, Jerstedt, Immenrode, Jürgenohl, Wortschule und Schillerschule, an den Berufsbildenden Schulen Baßgeige-Seesen, an der Adolf-Grimme-Gesamtschule, in allen Filialen der Sparkasse Goslar/Harz, in den Bürgerbüros Goslar und Vienenburg, in der Stadtbibliothek, der Bürgerbücherei Ohlhof sowie in den Jugenzentren B6, Gleis95 und Vienenburg.

Download der Pressemitteilung:
Ferienpass 2016

Download des Bildmaterials:

Ferienpass 2016

Foto: Michael Helmbrecht, verantwortlich für das Layout, Jens Müller von der Sparkasse Goslar/Harz, Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk sowie die Stadtjugendpfleger Martin Sänger und Sanja Schlicht präsentieren den Ferienpass und Informationsmaterial.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.