Stadtbibliothek sucht Kinder mit Tonie-Box

Neues Format zum Vorlesen auf Distanz

Goslar. Die Stadtbibliothek Goslar bietet im Rahmen ihres Leseförderungsprogramms eine neue Art des Vorlesens an: das Vorlesen auf Distanz. Viele Kinder vermissen in Zeiten der Corona-Pandemie und der Kontaktbeschränkungen ihre ehrenamtlichen Vorlesepatinnen und -paten, die vorher regelmäßig zu ihnen in den Kindergarten oder die Schule gekommen sind. Die Stadtbibliothek möchte jetzt Kind und Paten zusammenbringen.

Medium ist die Tonie-Box, ein Hörspielwürfel, mit dem durch das Aufstellen von kleinen Figuren mit integriertem Speicherchip Hörspiele oder Lieder abgespielt werden können. Die Idee ist, dass die Vorleserinnen und Vorleser über die sogenannte Tonie-App Texte einlesen, Geschichten erzählen oder Lieder singen und den Kindern schicken. Gesucht werden Eltern und ihre 3 bis 6-jährigen Kinder, in deren Haushalt eine Tonie-Box und ein Kreativ-Tonie vorhanden sind. Interessierte können sich per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden oder in der Stadtbibliothek Goslar unter der Telefonnummer (05321) 704-579.

Abdruck honorarfrei.

Download der Pressemitteilung:
Stadtbibliothek sucht Kinder mit Tonie-Box

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Vanessa Nöhr
Telefon: 05321-704226
Telefax: 05321-7041226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.