Acht neue Erzieherinnen für Goslars Kitas

- Berufseinsteigerinnen sorgen für frischen Wind -
Goslar. Die Stadt Goslar hat zum 1. August acht neue Erzieherinnen für die städtischen Kindertagesstätten eingestellt. Damit reagiert die Stadt auf die neuen Entwicklungen. Der negative Trend bei den Kinderzahlen wurde nämlich durchbrochen, die Zahlen steigen wieder.

Damit steigt auch der Bedarf an Betreuungsplätzen. Die Stadt stockt deshalb im Bereich Kinderbetreuung auf und schafft 125 zusätzliche Plätze.

Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk und Karin Jünke, Fachdienstleiterin Kindertagesstätten begrüßten die neuen Kitakräfte am Donnerstagmorgen in der Kita Vienenburg. Die hat nun nicht nur ein neues Multifunktionsspielgerät und eine neue Kindergartengruppe, sondern auch zwei neue Mitarbeiterinnen. Und die bringen frischen Wind mit. Sechs der neuen Kitakräfte sind Berufseinsteigerinnen. Die jüngste Erzieherin ist 20 Jahre alt, die älteste 27.

Mehr als 20 Jahre sei die Stadt Goslar damit beschäftigt gewesen, zu überlegen, wie sie mit stetig sinkenden Kinderzahlen umgehe, erklärte der Oberbürgermeister. Jetzt hat der Wind gedreht. „Das sind richtig gute Nachrichten“, sagte Junk und zählte die Ursachen auf: Mehr Geburten, Zuzug von Stammbevölkerung sowie die Flüchtlingssituation. Karin Jünke freut sich auf die neuen Impulse, die die jungen Erzieherinnen mitbringen. Im Gegenzug könnten sie viel von den erfahrenen Kolleginnen lernen, so die Fachdienstleiterin.

Die acht neuen Erzieherinnen verteilen sich auf die Kita Vienenburg und Lilliput (jeweils 2) sowie Hahnenklee, Löwenzahn, Hahndorf und Kunterbunt.

Download der Pressemitteilung:
Acht neue Erzieherinnen für Goslars Kitas

Download des Bildmaterials:

160812 Kitakrfte1 200x133 160812 Kitakrfte2 200x133 160812 Kitakrfte3 200x133

Foto 1: Die Kinder der Kita Vienenburg nehmen ihre acht neuen Erzieherinnen sowie Dr.
Oliver Junk (links), Kitaleiterin Sabrina Röttger und Karin Jünke (von rechts) in Beschlag.
Foto 2
Foto 3: Dr. Oliver Junk, Karin Jünke und Vienenburg-Kitaleiterin Sabrina Röttger (vorn von
links) freuen sich über den frischen Wind, den die acht jungen Erzieherinnen mitbringen.


Abdruck honorarfrei.

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Vanessa Nöhr
Telefon: 05321-704226
Telefax: 05321-7041226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.