Stadtjugendpflege Goslar ruft zum Kunstwettbewerb auf

Jugendliche und junge Erwachsene können Fußgängerunterführung gestalten

Goslar. Die grauen Betonwände an der Fußgängerunterführung am Bahnhof sollen neugestaltet werden. Die Stadtjugendpflege lobt dazu einen Kunstwettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12 und 27 Jahren aus. „Nur mit dir wird’s bunt“ heißt das Jugendkunstprojekt für Goslarerinnen und Goslarer.

„Einzige Vorgabe für den Wettbewerb ist, dass alle Kunstwerke eine Beziehung zu Goslar haben“, erläuterte Stadtjugendpfleger Joshua Friederichs bei der offiziellen Auftaktveranstaltung am Dienstag. Gemeinsam mit Tanja Ulrich von der Goslar Marketing GmbH wurde an einer der vier Betonwände eine sogenannte Selfiewall unter dem Motto #meinGoslar gestaltet, an deren Umsetzung sich Jugendliche und junge Erwachsene beteiligen konnten. Tanja Ulrich gestaltete bereits die äußerst erfolgreichen Selfiewalls am Rathaus in Goslar.

Die übrigen drei Wände sollen nun kreativ durch die Goslarer Jugend gestaltet werden. An der Idee war auch Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk beteiligt. „Junge Menschen können sich hier künstlerisch einbringen. Und die Siegerentwürfe verschwinden nicht in irgendwelchen Schubladen, sondern jeder kann sie sehen, Tag für Tag.“ Er lobte die Stadtjugendpflege für ihren Einsatz und dankte ebenso Tanja Ulrich für ihre künstlerische Unterstützung.

Bis zum 3. August können junge Goslarerinnen und Goslarer ihre Entwürfe einreichen. Nach Ablauf der Einsendefrist kann die Goslarer Bürgerschaft für ihr Lieblingskunstwerk über das Instagramprofil der Jugendarbeit in Goslar (@jugendarbeit.goslar) abstimmen. Diese Stimmen machen 40 Prozent der Bewertung aus. Die restlichen 60 Prozent setzen sich aus der Entscheidung einer Jury zusammen. Die drei Gewinnerinnen oder Gewinner bringen im Anschluss nicht nur ihre Kunstwerke an die drei Fassaden, sie erhalten zusätzlich jeweils 500 Euro Preisgeld. Die Teilnahme ist über die Homepage der Jugendpflege möglich: https://jugend.goslar.de/mach-bunt. Dort sind auch weitere Informationen sowie die Teilnahmebedingungen zu finden.

Foto (Stadt Goslar): Martin Sänger (von links), Tanja Ulrich, Lea Schauzu, Joshua Friederichs und Hanna Peltner haben bereits den Farbpinsel angesetzt.

Download der Pressemitteilung:
Stadtjugendpflege Goslar ruft zum Kunstwettbewerb auf

Download des Bildmaterials:
210708 Kunstwettbewerb Unterfuehrung

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Vanessa Nöhr
Telefon: 05321-704226
Telefax: 05321-7041226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.