×

Große Bälle auf zwei Beinen treten gegen einen kleinen

- Stadtjugendpflege veranstaltet Goslars erstes Bubble-Soccer-Turnier -
Goslar. Die Stadtjugendpflege organisiert ein Fußball-Turnier der besonderen Art: Alle Spielerinnen und Spieler stecken dabei nämlich in überdimensionalen Bällen.

Bubble-Soccer nennt sich der Sport, bei dem die Mitglieder der Fußballmannschaften in eineinhalb Meter große Bälle schlüpfen, so dass nur noch die Beine rausschauen. Im Airbag wird dann wie gewohnt gekickt.

Goslars erstes Bubble-Soccer-Turnier startet am Freitag, 16. Dezember, in der Sporthalle im Schulzentrum Goldene Aue. Gespielt wird in zwei Altersklassen: 12 bis 15 Jahre und 16 bis 20 Jahre. Nach der Gruppenspielphase kämpfen die zwei besten Mannschaften um den Sieg. Zuschauer sind herzlich willkommen. Neben den Spielzeiten können sie es sich, genau wie die Spieler; in der „Chill-Out Area“ bei Cocktails und Speisen gut gehen lassen. Für Musik sorgen DJs.

Einlass ist um 17:30 Uhr. Das Turnier der Altersklasse 12 bis 15 Jahre startet um 18 Uhr, die Altersklasse 16 bis 20 Jahre um 21 Uhr. Veranstaltungsende ist gegen 24 Uhr. Derzeit sind noch drei Startplätze für interessierte Mannschaften mit jeweils vier bis sechs Spielerinnen und Spielern zu vergeben. In der Altersklasse U16 können zwei Teams, in der Altersklasse Ü16 noch ein Team antreten. Anmeldungen sind auf jugend.goslar.de/bubble-soccer möglich. Fragen beantwortet die Stadtjugendpflege Goslar, Tel. (05321) 704-342 oder -479.

Download der Pressemitteilung
Große Bälle auf zwei Beinen treten gegen einen kleinen

Download des Bildmaterials

161207 Bubble Soccer1 200x133 161207 Bubble Soccer2 200x133


Fotos (Stadt Goslar): In durchsichtigen Kugeln treten die Fußball-Teams gegeneinander an.

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Vanessa Nöhr
Telefon: 05321-704226
Telefax: 05321-7041226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!