Goslar ist Veranstaltungsort für die KulturKontakte 2017

Alle interessierten UnternehmerInnen sind zum Kamingespräch eingeladen

 

Goslar. Die KulturKontakte sind in diesem Jahr in Goslar zu Gast. Die Veranstaltungsreihe ist eine Gemeinschaftsinitiative des Landes Niedersachsen, der Industrie- und Handelskammern Lüneburg-Wolfsburg und der Städte für den Elbe-Weser-Raum sowie der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade. Sie agieren als Motor, Vermittler und Dienstleister für den Dialog zwischen Kultur und Wirtschaft.

Ziel der KulturKontakte-Reihe ist zum einen, die Kulturförderung als Chance für Unternehmen und Kulturschaffende vorzustellen. Zum anderen gilt es, Foren zu schaffen, auf denen Interessierte aus Kultur und Wirtschaft Kontakte knüpfen können. Dazu findet die Veranstaltungsreihe seit 2001 jährlich an wechselnden Orten statt – dieses Jahr in Goslar.

Den Auftakt der Veranstaltungsreihe bildet das KaminGespräch bei der Stöbich Brandschutz GmbH am Montag, 22. Mai, ab 18:30 Uhr im Versammlungsraum, Dörntener Straße 17. Alle hiesigen Unternehmerinnen und Unternehmer sowie deren Vertreter sind eingeladen, daran teilzunehmen. Daniela Behrens, Staatssekretärin des Niedersächsischen Ministeriums für Arbeit, Wirtschaft und Verkehr, wird im Dialog mit den KulturKontakte-Preisträgern aus dem Jahr 2016 die Chancen der unternehmerischen Kulturförderung darstellen. Interessierte können sich unter Angabe ihrer Kontaktdaten und des Unternehmens bei der städtischen Wirtschaftsförderung anmelden – telefonisch unter (05321) 704-250 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Darüber hinaus werden am 20. September die Künstler und Vertreter der Kultureinrichtungen zum Werkstattgespräch eingeladen. Hier wird mittels Workshops und Vorträgen professionelles Know How im Bereich Marketing und Pressearbeit geboten. Die Veranstaltungsreihe 2017 schließt dann am 8. November mit der Preisverleihung ab.

Mit dem KulturKontakte-Preis werden in drei Kategorien niedersächsische Unternehmen – in diesem Jahr aus Goslar – prämiert, die mit vorbildlichen Konzepten Kunst und Kultur fördern. Die Bewerbungen können durch Unternehmen selbst oder durch Dritte erfolgen, etwa durch die geförderten Kulturinstitutionen. Die Auszeichnung der Preisträger übernimmt der Niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies als Schirmherr des Projekts. Weitere Informationen gibt es auf www.kulturkontakte.com.

Download der Pressemitteilung
Goslar ist Veranstaltungsort für die KulturKontakte 2017

Download des Bildmaterials
170510 KulturKontakte200x133

Foto (Stadt Goslar): Der KulturKontakte-Preis wird am 8. November am Goslarer Rammelsberg verliehen.

Abdruck honorarfrei.

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Vanessa Nöhr
Telefon: 05321-704226
Telefax: 05321-7041226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!