Presseerklärung zur Sicherheit des Weihnachtsmarktes in Goslar

Gemeinsame Presseerklärung der Polizei, der Stadt Goslar und der GOSLAR marketing gmbh zur Sicherheit des Weihnachtsmarktes in Goslar

Am 29. November beginnt mit der Eröffnung des Goslarer Weihnachtsmarktes die besinnliche Zeit. Die schrecklichen Ereignisse der vergangenen Zeit sind noch im Gedächtnis. Damit die Freude am Weihnachtsmarkt-Besuch nicht getrübt wird, arbeiten Polizei, Stadt und GOSLAR marketing gmbh eng zusammen, um Besucherinnen und Besuchern des Weihnachtsmarktes die größtmögliche Sicherheit zu gewähren.

Die Sicherheitsmaßnahmen auf dem Goslarer Weihnachtsmarkt wurden erneut auf den Prüfstand gestellt und entsprechend angepasst:

Neben anderen Maßnahmen wird die Polizei

  • die sichtbare Präsenz auf dem Markt und ähnlichen Veranstaltungen weiter erhöhen. Dabei werden Sie im Einzelfall vermehrt zu Ihrer Sicherheit, eine erhöhte polizeiliche Ausstattung mit Schutz- und Einsatzmitteln bemerken können.
  • die Einfahrten zum Veranstaltungsbereich werden am Fleischscharren/Breite Straße, Kornstraße, Marktstraße und Marktkirchhof für den Fahrzeugverkehr (mit Ausnahme der bestehenden Anwohnerregelung) durch geeignete Maßnahmen gesperrt.
  • im bundesweiten intensiven Kontakt mit den Sicherheitsbehörden stehen, um eigene Maßnahmen jederzeit auf die Erkenntnislage anpassen zu können.

Uns ist es wichtig, Folgendes klarzustellen:
Es gibt keine konkreten Hinweise für Anschlagsplanungen auf den Weihnachtsmarkt in Goslar. Es gilt aber weithin eine abstrakt hohe Gefährdungslage, auf die sich die Polizeiinspektion Goslar eingestellt hat.

Ihre Polizei/Stadt Goslar/GOSLAR marketing gmbh

Impressum
Herausgeber: GOSLAR marketing gmbh
Geschäftsführer: Mathias Derlin (V.i.S.d.P.)
Internet: www.goslar.de

Polizeiinspektion Goslar:
Ansprechpartner Presse: Reiner Siemers
Telefon: 05321 339104