Barrierefreiheit auf dem Goslarer Weihnachtsmarkt

In diesem Jahr kommt, mit freundlicher Unterstützung vom Sanitätshaus Werner und Habermalz Goslar, eine zweite barrierefreie Kabelbrücke auf dem Weihnachtsmarkt-Veranstaltungsgelände zum Einsatz und wird den barrierefreien Zugang weiter verbessern.

Tausende Gäste besuchen jährlich den Goslarer Weihnachtsmarkt, darunter sind Besucher mit Rollatoren oder im Rollstuhl, aber auch Eltern mit Kinderwagen, für die die verbesserte Zugänglichkeit eine große Erleichterung ist. Bislang war es ein Problem über die dicken Stromkabel auf dem Weihnachtsmarkt zu kommen. „Die zweite Kabelbrücke verbessert die Zugänglichkeit auf dem Weihnachtsmarkt weiter und wir werden auch in Zukunft an dem Thema Barrierefreiheit arbeiten.“, so Anne Sagner, Prokuristin der GOSLAR marketing gmbh.

Bildmaterial zur Pressemitteilung:

Barrierefreiheit auf dem Goslarer Weihnachtsmarkt

Foto (v.l.n.r.): Anne Sagner (GOSLAR marketing gmbh), Georgios Gaidatzis (Weihnachtsmarkt-Beschicker) und Patrik Werner (Sanitätshaus Werner und Habermalz Goslar) testen die neue barrierefreie Kabelbrücke.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen