Kundgebung und Besuch der Kanzlerin erfordern Sperrungen

Hoher Weg, Wallstraße und Parkplatz Kaiserpfalz Nord am Mittwoch gesperrt

Goslar. Am kommenden Mittwoch ist in der Innenstadt einiges los. Die Bundeskanzlerin Angela Merkel diskutiert mit Schülerinnen und Schülern in der Kaiserpfalz. Das nimmt die Schülerbewegung „Fridays for Future“ zum Anlass, diesmal an einem Mittwoch durch die Stadt zu ziehen. Der Demonstrationszug bewegt sich am 19. Juni zunächst vom Bahnhof zur Kaiserpfalz, wo er eine Standortkundgebung abhält.
Der gesamte Hohe Weg sowie die Wallstraße bzw. Domplatz und Kaiserbleek sind zwischen 11 und 18 Uhr komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Zufahrt zum Parkplatz Kaiserpfalz Nord ist nicht möglich. Anwohner erreichen mit ihrem Fahrzeug bis maximal 3,5 Tonnen die Glockengießerstraße über die Domstraße. Anwohner weiterer betroffener Straßen wie z.B. Kaiserbleek dürfen die Sperrpunkte – außer zwischen 16 und 17 Uhr – passieren, sofern sie sich den Polizeibeamten gegenüber ausweisen können.

Darüber hinaus kommt es voraussichtlich zwischen 13:30 und 15 Uhr zeitweise zu Einschränkungen im Bereich des Bahnhofs, in der Mauerstraße, Okerstraße und Reiseckenweg. Bei Fragen ist an diesem Tag das Bürgerbüro bis 18 Uhr telefonisch unter der Rufnummer (05321) 704-115 erreichbar.

Download der Pressemitteilung:
Kundgebung und Besuch der Kanzlerin erfordern Sperrungen

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Vanessa Nöhr
Telefon: 05321-704226
Telefax: 05321-7041226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen