Goslar schaltet für 60 Minuten das Licht aus

Earth Hour am 27. März setzt ein Zeichen für Klimaschutz

Goslar. In diesem Jahr ist auch Goslar wieder dabei, wenn anlässlich der Earth Hour Millionen Menschen, Städte und Wahrzeichen auf der ganzen Welt für eine Stunde das Licht ausschalten. Mit der Earth Hour des World Wildlife Fund (WWF) soll gemeinsam ein starkes Zeichen für einen lebendigen Planeten und mehr Klimaschutz gesetzt werden.

Goslar beteiligt sich an der Umweltschutzaktion am 27. März und schaltet um 20:30 Uhr für 60 Minuten das Licht an einigen Gebäuden und Sehenswürdigkeiten aus. Verdunkeln werden sich das Breite Tor, die Kaiserpfalz, die St. Stephani-Kirche sowie am Rosentor das Kloster Neuwerk. Zusätzlich können die Menschen zuhause für eine Stunde das Licht löschen.

Bereits 2018 wurde die Beleuchtung an Marktbrunnen, Kaiserpfalz, Breitem Tor, St. Stephani-Kirche und Frankenberger Kirche ausgeschaltet. Nach dem Ratsbeschluss vom November 2019 rüstete die Stadt im vergangenen Jahr auf, um die Strahler an einigen Gebäuden ferngesteuert abschalten zu können.

Die Geschichte der Earth Hour begann 2007 in Sydney. Mehr als 2,2 Millionen australische Haushalte nahmen am 31. März 2007 an der ersten Earth Hour teil und schalteten bei sich zu Hause für eine Stunde das Licht aus, um ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen. Ein Jahr später erreichte Earth Hour 370 Städte in 35 Ländern verteilt über 18 Zeitzonen. Die Earth Hour wurde zur globalen Bewegung.

Foto (Stadt Goslar): Nicht nur an der Kaiserpfalz wird es am Abend des 27. März für eine Stunde dunkel.

Abdruck honorarfrei.

Download der Pressemitteilung:
Goslar schaltet für 60 Minuten das Licht aus

Download des Bildmaterials:
210311 Earth Hour

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Vanessa Nöhr
Telefon: 05321-704226
Telefax: 05321-7041226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.