Paul-Lincke-Ring-Verleihung an Roland Kaiser wird verschoben

Festakt im September nicht möglich – Neuer Termin voraussichtlich 2022

Goslar. Am 3. September kommt der Paul-Lincke-Ring-Preisträger aus dem Jahr 2020, Roland Kaiser, für ein Konzert auf das Goslarer Osterfeld. Die nachträgliche Verleihung des Paul-Lincke-Ringes, die für das erste Septemberwochenende angedacht war, muss hingegen verlegt werden. Aufgrund von Konzertverschiebungen und diversen Veränderungen war der Termin nicht einzuhalten. Die Verleihung soll zu einem späteren Zeitpunkt – voraussichtlich im neuen Jahr – nachgeholt werden.

„Wir freuen uns auf das Konzert und dass es in enger Abstimmung zwischen Management, Veranstalter, Landkreis und Stadtverwaltung gelungen ist, eine solche Veranstaltung – im Vertrauen darauf, dass die Corona-Regelungen im Land noch angepasst werden – auf die Beine zu stellen“, sagt Erster Stadtrat Burkhard Siebert. Nach der derzeitigen Regelung könnte das Konzert bei einer Inzidenz über 35 nicht stattfinden. Die Landesregierung hat allerdings bereits eine Anpassung der Corona-Verordnung angekündigt. Unabhängig vom Kaiser-Konzert und der Verleihung an Roland Kaiser wird am 4. Dezember Max Mutzke der Paul-Lincke-Ring für das Jahr 2021 in Hahnenklee verliehen.

Download der Pressemtteilung:
Paul-Lincke-Ring-Verleihung an Roland Kaiser wird verschoben

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Vanessa Nöhr
Telefon: 05321-704226
Telefax: 05321-7041226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!