Grundsteinlegung für die Kita auf dem Fliegerhorst

Zeitkapsel mit aktuellen Utensilien wird eingemauert

Gemeinsam mit Investor Folkert Bruns und Vertretern der Oskar Kämmer Schule, Rüdiger Schmidt (Geschäftsführer), Doris Masurek (Geschäftsführerin), Heike Eckhoff (General Manager der Kämmer International Bilingual School) wurde am heutigen Tag der Grundstein für den Anbau am Bestandsgebäude des ehemaligen Unteroffiziersheims für den neuen Kindergarten auf dem Fliegerhorstgelände gelegt.
Folkert Bruns zeigte sich im Rahmen der Grundsteinlegung optimistisch, den Bau zum Start des Kindergartenjahres 2019/2020 im September realisieren zu können.

Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk verwies auf das einmalige bilinguale Angebot für die Stadt Goslar. „Es geht dabei nicht nur um den frühzeitigen Erwerb der englischen Sprache, sondern auch um die Vermittlung vielfältiger Einblicke in andere Kulturen“, so Junk. Nähere Informationen zum pädagogischen Angebot und Anmeldemöglichkeiten finden sich auf der Internetseite www.fliegerhorst-kita.de.

Download der Pressemitteilung:
Grundsteinlegung für die Kita auf dem Fliegerhorst

Bildmaterial zur Pressemitteilung:

Grundsteinlegung Fliegerhorst


Foto (Stadt Goslar): Im Beisein von Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk wird die Zeitkapsel in die Außenwand des neuen Kindergartens auf dem Fliegerhorst eingemauert.

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihr Ansprechpartner:
Thorben Bosse
Telefon: 05321-704249
Telefax: 05321-7041249
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.