Kulturzentrum Jürgenohl in Förderprogramm aufgenommen

1,3 Millionen Euro aus dem „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier“

Jürgenohl. Das geplante Kultur- und Bildungszentrum Jürgenohl erhält 1.346.000 Euro aus dem Förderprogramm „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier“. Das hat das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Umweltschutz bekanntgegeben. Mit dem Integrations- und Kulturzentrum soll in Jürgenohl ein neuer Treffpunkt für alle Bürgerinnen und Bürger entstehen, in dem sich Vereine verwirklichen können und Privatpersonen die Möglichkeit haben, in ihrem Stadtteil Veranstaltungen durchzuführen. Insgesamt 23 Projekte werden im Jahr 2020 für das Bund-Länder-Förderprogramm mit einem Volumen von insgesamt rund 22,55 Millionen Euro vorgesehen. Gefördert werden Stadtteilzentren, Kindergärten, Schulen und Bürgerzentren, um den sozialen Zusammenhalt und die Integration in Niedersachsen nachhaltig zu stärken. Die Projekte zur sozialen Integration werden mit einem Zuschuss aus Bundes- und Landesmitteln bis zu einer Höhe von 90 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten unterstützt, wobei der Bund hiervon 75 Prozent trägt.

Download der Pressemitteilung:
Kulturzentrum Jürgenohl in Förderprogramm aufgenommen

Abdruck honorarfrei.

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Vanessa Nöhr
Telefon: 05321-704226
Telefax: 05321-7041226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.