Auf geht´s Jürgenohl - Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“

- Informations- und Diskussionsveranstaltung am 21. März -

Am 21. März findet um 19 Uhr im Gemeinderaum zu St. Georg, Danziger Str. 42, eine weitere Informationsveranstaltung zur Vorbereitung des Antrags auf Aufnahme in das Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“ statt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind dabei eingeladen, die Möglichkeit zur Diskussion über die vorläufigen Ergebnisse der Vorbereitenden Untersuchung zu nutzen.

Zudem informieren die beteiligten Büros über den Abgrenzungsvorschlag für ein potenzielles Sanierungsgebiet bzw. Soziale-Stadt-Gebiet „Jürgenohl“ sowie über die Möglichkeiten bei der Umsetzung des Städtebauförderungsprogramms „Soziale Stadt“.

Am 11. Februar hatte die Stadt Goslar erste Analysen der Vorbereitenden Untersuchungen  für das Quartier „Jürgenohl“ präsentiert. Für die anwesenden Bewohner bestand während dieser Veranstaltung auch die Gelegenheit, ihre persönlichen Eindrücke des Wohnquartiers in die Ausarbeitungen mit einzubringen. Diese Erkenntnisse sind von den beauftragten Bremer Büros FORUM / plan-werkStadt in Zusammenarbeit mit der BauBeCon Sanierungsträger GmbH in das Konzept integriert worden und werden nun als vorläufiges Ergebnis vorstellt. Die Ergebnisse werden die Grundlage für den Antrag zur Aufnahme in das Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“ sein.

Download der Pressemitteilung:
Auf geht´s Jürgenohl - Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“

 

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Claudia Jagsch
Telefon: 05321-704212
Telefax: 05321-7041212
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!