Zentrale Anlaufstelle für die Hochwasseropfer in der Stadt Goslar

Büro eingerichtet – Ansprechpartner und Servicenummer ab Montag erreichbar

Goslar. Goslarer Bürgerinnen und Bürger, die durch das Hochwasser materielle Schäden erlitten haben, bekommen jetzt direkte Ansprechpartner in der Stadtverwaltung. Am Montag, 14. August, geht die kurzfristig eingerichtete „Zentrale Anlaufstelle für Hochwasseropfer in der Stadt Goslar“ an den Start. Sie hat die Aufgabe, die Anträge der Betroffenen auf Hoch-wassersoforthilfe des Landes entgegenzunehmen, zu beraten, zu prüfen, zu entscheiden und zahlbar zu machen. Die Anträge können bis zum 15. November 2017 bei der Stadt gestellt werden. Eine weitere Aufgabe der Anlaufstelle ist es, die Schäden zu erheben und dem Land zu melden, die an der Infrastruktur der Stadt Goslar entstandenen sind, beispielsweise an Straßen und Brücken. Entsprechende Erfassungen und Register werden aufgebaut. Derzeit wird mit einem Arbeitszeitraum von drei Monaten gerechnet.

Ihre Ansprechpartner, Hans-Joachim Bienert und Franziska Spandau, finden Betroffene im Hauptgebäude der Stadtverwaltung, Charley-Jacob-Straße 3, EG, Raum 00.036, zu den allgemeinen Öffnungszeiten oder nach Terminabsprache. Alternativ können sie via E-Mail, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, oder über die zentrale Hochwasser-Rufnummer (05321) 704300 Kontakt aufnehmen. Ein Antragsformular wird in Kürze auf www.goslar.de als Papiervordruck zum Download bereitstehen.

Da die Stadt Goslar in besonderer Weise vom Hochwasser betroffen ist, hat sie für Ihre Bürgerinnen und Bürger aus allen Ortsteilen eine eigene Anlaufstelle eingerichtet. Für die sieben anderen Kommunen des Landkreises Goslar – wie zum Beispiel Langelsheim, Bad Harzburg und Seesen – ist hingegen der Landkreis zuständig.

Download der Pressemitteilung
Zentrale Anlaufstelle für die Hochwasseropfer in der Stadt Goslar

Abdruck honorarfrei

Verantwortlich für diese Meldung:

Die Oberbürgermeisterin (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Vanessa Nöhr
Telefon: 05321-704226
Telefax: 05321-7041226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.