Sommerserie: Projekte der Stadt | Teil 5

#GoslarbautZukunft! – Teil 5: Investitionen in Feuerwehrgebäude & Fahrzeuge

Goslar. Die Feuerwehr spielt eine entscheidende Rolle im Schutz der Bevölkerung vor Brandgefahren und Notfällen. Um sicherzustellen, dass die Feuerwehr mit modernster Ausstattung und optimalen Einsatzbedingungen arbeiten kann, wurde in den letzten Jahren nicht nur in den Hochwasserschutz, sondern auch in die Gebäude und Fahrzeuge investiert. Teil 5 der Serie #GoslarbautZukunft betrachtet hierzu die letzte Dekade.

Im Zuge der Erweiterung und Modernisierung der Feuerwehrinfrastruktur hat die Stadt Goslar für den An- und Umbau der örtlichen Feuerwehrhäuser sowie für Neubaumaßnahmen gut vier Millionen Euro investiert. Damit wurden in Hahndorf und Immenrode neue Feuerwehrhäuser gebaut. An die Feuerwehrhäuser in Lochtum, Weddingen, Wiedelah sowie Lengde wurde angebaut. Die modernen Gebäude sind jetzt mit zeitgemäßen Technologien und Einrichtungen ausgestattet, um den Anforderungen einer modernen Feuerwehr gerecht zu werden. Auch die Fahrzeuge und Ausrüstungen sind so gut untergebracht.

Die Stadt Goslar hat zudem in die Anschaffung moderner Feuerwehrfahrzeuge investiert, die den höchsten Sicherheits- und Leistungsstandards entsprechen. Diese Fahrzeuge sind unverzichtbar, um effizient auf unterschiedliche Notfallsituationen reagieren zu können, sei es bei Bränden, technischen Hilfeleistungen oder Rettungseinsätzen. Die angeschafften neuen Fahrzeuge stehen der Stadt Goslar flächendeckend bei ihren elf Ortsfeuerwehren von Hahnenklee über Goslar und Jerstedt bis nach Lengde und Lochtum zur Verfügung. Alle städtischen Feuerwachen liegen an strategisch günstigen Orten, um die schnelle Reaktionszeit im Notfall zu gewährleisten. Für mehr als vier Millionen Euro wurden unter anderem Löschgruppenfahrzeuge und Gerätewagen aber auch Mannschaftstransportwagen und Einsatzleitwagen angeschafft. Feuerwehrleute leisten jeden Tag großartige Arbeit. Ihnen möchte die Stadt Goslar die bestmöglichen Voraussetzungen bieten, um ihre wichtige Aufgabe zu erfüllen. Die aufgeführten Maßnahmen sind auch ein Teil des kontinuierlichen Engagements der Stadt Goslar, die Sicherheit und das Wohlergehen ihrer Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten.

Im nächsten Teil der Sommerserie #GoslarbautZukunft berichten wir über die Investitionen in die städtischen Spiel- und Sportplätze und welche besonderen Attraktionen dort auf Kinder und Jugendliche warten.

Download der Pressemitteilung:
Sommerserie: Projekte der Stadt | Teil 5

Download des Bildmaterials:
230725 Sommerserie Bild 1 Feuerwache Immenrodejpg
Foto 1 (Stadt Goslar): Feuerwehrhaus Immenrode: Der Spatenstich war 2018 – heute präsentiert sich am südlichen Ortseingang von Immenrode ein modernes und effizient nutzbares Feuerwehrhaus.

Verantwortlich für diese Meldung:

Die Oberbürgermeisterin (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Daniela Siegl
Telefon: 05321-704226
Telefax: 05321-7041226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.