Bürgerversammlung zum Thema Straßenreinigung in Vienenburg

Fusion mit Goslar erfordert Angleichung der Gebührenstrukturen

Die Stadt Goslar hat noch einen offenen Handlungsauftrag aus dem Gebietsänderungsvertrag, also der Fusion mit Vienenburg, zu erfüllen. Sie muss die Straßenreinigungsgebühren von Goslar und Alt-Vienenburg harmonisieren. Während der Winterdienst auf der Fahrbahn in der Goslarer Altstadt aus dem Gebührenhaushalt bezahlt wird, wird er in den neuen Ortsteilen über den Steuerhaushalt finanziert. Künftig muss der Winterdienst überall mittels Gebühren gedeckt werden. Anders sieht es bei der Straßenreinigung aus; hier bleibt der Stadt mehr Handlungsspielraum. Wie die Gleichbehandlung gestaltet werden soll, hängt nun auch stark vom Bürgerwunsch ab. Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk lädt deshalb zu einer öffentlichen Bürgerversammlung zum Thema Straßenreinigung und -gebühren in den Burgsaal Vienenburg ein. Die Veranstaltung am Mittwoch, 7. November, beginnt um 18 Uhr im Burgweg 2.

Download der Pressemitteilung:
Bürgerversammlung zum Thema Straßenreinigung in Vienenburg

Bildmaterial zur Pressemitteilung:

Bürgerversammlung Straßenreinigung

Foto (Stadt Goslar): Wie soll in Vienenburg künftig die Straßenreinigung geregelt werden? Zu diesem Thema lädt Dr. Oliver Junk zu einer Bürgerversammlung ein.

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Vanessa Nöhr
Telefon: 05321-704226
Telefax: 05321-7041226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!