×

Verbrauchsabhängige Schmutzwassergebühr sinkt zum 1.1.2020

Rat stimmt Vorschlag der Verwaltung zu – 25 Cent weniger pro Kubikmeter

Goslar. Im kommenden Jahr sinkt die Schmutzwassergebühr für das Gebiet der Stadt Goslar, für das die Stadtentwässerung Goslar GmbH (SGG) Vertragspartner ist. Der Rat der Stadt stimmte dem Vorschlag der Verwaltung am Dienstagabend zu. Die Änderung der Abgabensatzung für die Abwasserbeseitigung tritt zum 1. Januar 2020 in Kraft.

Nachdem bereits zum 1. Januar 2017 die Schmutzwassergebühr dank guten Wirtschaftens gesenkt werden konnte, ergibt sich auch in der neuesten Kalkulation Spielraum für eine Entlastung der Gebührenzahler. Von bisher 2,85 Euro pro Kubikmeter sinkt die verbrauchsabhängige Gebühr auf 2,60 Euro. Für eine drei- bis vierköpfige Familie mit einem Wasserverbrauch von 150 m³ ergibt sich durch die erneute Gebührensenkung zum Beispiel eine Einsparung von 37,50 Euro pro Jahr. Ein mittlerer produzierender Gewerbebetrieb zahlt bei einem Verbrauch von 10.000 m³ 2500 Euro weniger. Bei Grundgebühr und Niederschlagwassergebühr ändert sich nichts.

Symbolfoto (Stadt Goslar): Goslarerinnen und Goslarer zahlen ab 1. Januar 2020 25 Cent weniger pro Kubikmeter Schmutzwasser.

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Vanessa Nöhr
Telefon: 05321-704226
Telefax: 05321-7041226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!