Ehrennadel der Stadt Goslar für Herbert Müller

Auszeichnung für seine Verdienste als Ortsheimatpfleger in Vienenburg

Große Überraschung für den neuen Ehrennadelträger. Herbert Müller ist gestern im Rahmen einer Lesung des Heimatmuseumsvereins Vienenburg im Zusammenhang mit dem 30-jährigen Jubiläum der Grenzöffnung in der Gaststätte „Weißes Roß“ von Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk mit der Ehrennadel der Stadt Goslar ausgezeichnet worden.

In den letzten Jahrzehnten hat es sich Herbert Müller als Ortsheimatpfleger zur Aufgabe gemacht, das Archivgut der Stadt Vienenburg zu sichern und so mit seinem Engagement maßgeblich dazu beigetragen, die Geschichte der Stadt Vienenburg zu bewahren.

Im Jahr 1992 begann seine Zeit als Heimatpfleger in Vienenburg; mit Wirkung zum 01.07.1992 wurde Herbert Müller zum Ortsheimatpfleger für die (damalige) Kernstadt Vienenburg durch Beschluss des Rates der Stadt Vienenburg ernannt.

Herbert Müller war maßgeblich an der Eröffnung des Vienenburger Heimatmuseums beteiligt. Erste Überlegungen hierzu gab es im Jahr 1995. Im folgenden Jahr gab es bereits eine Präsentation von Exponaten in einer Vitrine in der städtischen Bücherei im historischen Bahnhof. Gefunden wurde dann letztlich das Gebäude in der Schulstraße 24a, das noch bis Mitte 1998 als Nebengebäude der Grundschule Vienenburg genutzt wurde. Herbert Müller ist es seinerzeit gelungen, zusammen mit dem damaligen Stadtheimatpfleger, Manfred Watzlawik, den Rat davon zu überzeugen, das Museum in dem Gebäude einzurichten.

In der Folge kümmerte sich Herbert Müller gemeinsam mit dem Arbeitskreis „Heimatpflege“ um die Bestückung des Museums mit Exponaten. Dabei ging er sehr engagiert auf die Vienenburger Bevölkerung zu, um besonders interessante und attraktive Ausstellungsstücke zu bekommen.

Darüber hinaus hat Herbert Müller alte Vienenburger Traditionen, wie das Mettwurstessen am Fastnachtstag für die Männer und das Gesindeessen für die Frauen wieder ins Leben gerufen. Beliebt sind auch die alljährlichen Geschichtswanderungen mit anschließendem Braunkohlessen im Herbst.

Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk dankte Herbert Müller für seine überaus engagierte Tätigkeit für die Ortsheimatpflege in Vienenburg: „Sie leben den Begriff Heimatkunde, dass haben Sie in den vergangenen Jahren immer wieder unter Beweis gestellt. Dafür danke ich Ihnen im Namen von Rat und Verwaltung sehr herzlich. Sie haben mit Ihrem herausragenden Engagement und Ihrer hochgradig motivierten Arbeit dazu beigetragen, dass sich die Stadt Goslar auf ein sehr gutes historisches Wissen über Vienenburg berufen kann.“

Weiterhin wies Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk in seiner Rede darauf hin, dass es dem Bestreben von Herbert Müller zu verdanken war, dass am 30. Juni 2003 der „Heimatmuseumsverein Vienenburg e. V.“ gegründet wurde. An diesem Tag wurde Herbert Müller gleichzeitig zum 1. Vorsitzenden gewählt. Dieses Amt hatte Herbert Müller bis zum Jahr 2015 inne, wo er es an Hans-Joachim Bienert weitergereicht hat.

Download der Pressemitteilung:
Ehrennadel der Stadt Goslar für Herbert Müller

Bildmaterial zur Pressemitteilung:

Verleihung der Ehrennadel an Herbert Müller


Foto (Stadt Goslar): Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk übergibt Herbert Müller die Urkunde im Rahmen der Verleihung der Ehrennadel der Stadt Goslar.

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihr Ansprechpartner:
Thorben Bosse
Telefon: 05321-704249
Telefax: 05321-7041249
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!