Sturmschäden mit Fördermitteln sanieren

Zuschuss in Höhe von bis zu 30 Prozent der Kosten möglich

Goslar. Bei Sturmschäden an Gebäuden im Sanierungsgebiet „Altstadt – östlicher Teil“ können für die Reparaturkosten Fördermittel bei der Stadt Goslar beantragt werden. Dabei kann für die Kosten, die die Versicherung nicht trägt, ein Zuschuss von bis zu 30 Prozent der Sanierungskosten gezahlt werden. Es sind jedoch nicht nur Sturmschäden förderfähig, auch für weitere Sanierungsvorhaben kann ein Antrag auf Fördermittel gestellt werden. Interessierte können sich gern auf der Internetseite der Stadt Goslar weiter informieren oder sich telefonisch unter 0511 123 208 210 an den Sanierungsträger, die Niedersächsische Landgesellschaft, wenden.

Download der Pressemiteilung:
Sturmschäden mit Fördermitteln sanieren

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Claudia Jagsch
Telefon: 05321-704212
Telefax: 05321-7041212
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.