Oberbürgermeister bietet Bürgersprechstunde per WhatsApp an

Dr. Oliver Junk eröffnet Goslars Agenda zum bundesweiten Digitaltag

Goslar. Zum Auftakt des Digitaltags am kommenden Freitag, 19. Juni, bietet Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk in der Zeit von 9 bis 10 Uhr eine WhatsApp-Bürgersprechstunde an. Interessierte Goslarerinnen und Goslarer haben die Möglichkeit, über das Mobiltelefon Kontakt zum Oberbürgermeister aufzunehmen und sich mit ihm über städtische Angelegenheiten und Themen auszutauschen. Dr. Junk ist ab 9 Uhr beim Messenger WhatsApp unter der Rufnummer 0171 6519092 zu erreichen.

Im Anschluss folgen weitere interessante Programmpunkte. Die Stadt Goslar stellt vor, in welchen Bereichen sie bereits digital unterwegs ist. Beispielsweise unterstützt ein Multicopter die verschiedenen Fachdienste aus der Luft. Interessierte können mittels Videokonferenzen zusehen und mitdiskutieren. Weitere Informationen sowie die aktuelle Agenda, mit der die Stadtverwaltung am bundesweiten Digitaltag teilnimmt, sind auf https://machmit.goslar.de/programm-zum-digitaltag-2020 abrufbar; Änderungen sind vorbehalten.

Download der Pressemitteilung:
Oberbürgermeister bietet Bürgersprechstunde per WhatsApp an

Download des Bildmaterials:
200615 WhatsApp Buergersprechstunde Digitaltag 200x133

Symbolfoto (Stadt Goslar): Mit einer WhatsApp-Sprechstunde des Oberbürgermeisters startet die Stadt Goslar in den bundesweiten Digitaltag.

Abdruck honorarfrei

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Vanessa Nöhr
Telefon: 05321-704226
Telefax: 05321-7041226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.