Museen, Bibliotheken und Schwimmbäder müssen erneut schließen

Neue Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen greift ab Montag

Goslar. Aufgrund der massiv steigenden Corona-Infektionszahlen haben Bund und Länder diverse Einschränkungen beschlossen. Laut der jüngsten Niedersächsischen Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 vom 30. Oktober müssen neben Schwimmbädern nun auch kulturelle Einrichtungen wie Museen und ibliotheken schließen.

Für Goslar bedeutet dies, dass – neben dem Weltkulturerbe Rammelsberg – auch alle Museen in der Altstadt sowie in Vienenburg ab Montag, 2. November, bis mindestens Monatsende geschlossen bleiben. Dies betrifft die Kaiserpfalz, das Mönchehaus Museum für Moderne Kunst, das Goslarer Museum, das Große Heilige Kreuz und das Zinnfigurenmuseum. Letzteres verkauft in dieser Zeit auf entsprechende Bestellung weiterhin Artikel aus dem Museumsshop. In Vienenburg schließen das Heimatmuseum und das Eisenbahnmuseum. Auch die Goslarer Stadtbibliothek, die Bücherei Vienenburg, die Bürger Bücherei Jürgenohl und die Lesewelt Oker müssen geschlossen bleiben. Ebenso darf das Schwimmbad Aquantic nicht öffnen.

Die Goslar Marketing Gesellschaft hat angekündigt, ihre Tourist-Information in Goslar weiterhin zu öffnen – mit leicht reduzierten Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9:30 bis 16 Uhr und samstags von 9:30 Uhr bis 14 Uhr. Stadtführungen finden hingegen nicht statt.
Die Stadtverwaltung kann nur noch mit Termin aufgesucht werden. Bürgerinnen und Bürger können die Online-Terminvergabe über www.goslar.de/stadt-buerger/stadtverwaltung (Button „Termin online buchen“) oder https://machmit.goslar.de („Jetzt online buchen“ am
rechten Bildrand) nutzen. Alternativ können sie sich per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter der Rufnummer (05321) 704-115 an die Stadtverwaltung wenden.

Bei der Maskenpflicht in den Altstadtstraßen wird die Stadtverwaltung in der kommenden Woche noch einmal nachsteuern. So soll zum Beispiel der Stephanikirchhof in den Geltungsbereich aufgenommen werden. Nach derzeitigem Stand ist davon auszugehen, dass die Maskenpflicht auch für Radfahrerinnen und Radfahrer gilt.

Die Pressemitteilung als pdf-Dokument downloaden:
Museen, Bibliotheken und Schwimmbäder müssen erneut schließen

Abdruck honorarfrei.

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Vanessa Nöhr
Telefon: 05321-704226
Telefax: 05321-7041226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.