Goslarer Stadtverwaltung passt Dienstbetrieb an Lockdown an

Termine werden nur noch für wichtige unaufschiebbare Anliegen vergeben

Goslar. Die Goslarer Stadtverwaltung passt ihren Dienstbetrieb an die neuesten Corona-Beschlüsse von Bund und Ländern an und arbeitet ab dem morgigen Mittwoch nur noch hinter verschlossenen Türen. Vorerst werden bis einschließlich 10. Januar 2021 keine persönlichen Termine mehr vergeben. Ausnahmen wird es nur für wichtige und unaufschiebbare Angelegenheiten geben. Bürgerinnen und Bürger, die bereits einen Termin für den betroffenen Zeitraum vereinbart hatten, werden von der Verwaltung kontaktiert. Die telefonische Erreichbarkeit der einzelnen Fachdienste ist montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 15 Uhr sowie mittwochs und freitags in der Zeit von 8 bis 13 Uhr gewährleistet – mit Ausnahme der Weihnachtstage am 24. und 25. Dezember sowie Silvester und Neujahr. Die Zentrale der Stadtverwaltung ist unter der Rufnummer (05321) 704-0 oder -115 sowie per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Das Bürgerbüro in Vienenburg bleibt hingegen bis zum 10. Januar komplett geschlossen.

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Vanessa Nöhr
Telefon: 05321-704226
Telefax: 05321-7041226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.