Das Glockenspiel hat einen Motorschaden

- Reparatur voraussichtlich in der kommenden Woche -

Goslar. Die Figuren bleiben vorerst im Dunkeln: Das Glockenspiel auf dem Zwerchgiebel des ehemaligen Kämmereigebäudes am Marktplatz hat einen Defekt. Schuld ist der Antriebsmotor. Der Ausfall wurde am späten Freitagvormittag bemerkt.

Mitarbeiter des Goslarer Gebäudemanagements schoben die Figuren zurück ins Innere des Gebäudes, um sie vor der Witterung zu schützen. Lange müssen Touristen und andere Betrachter auf dem Marktplatz aber nicht auf den beliebten Auftritt der Holzgestalten verzichten; voraussichtlich in der kommenden Woche wird der Schaden behoben sein.

Abdruck honorarfrei

Download der Pressemitteilung:
Das Glockenspiel hat einen Motorschaden

 

 

Verantwortlich für diese Meldung:

Die Oberbürgermeisterin (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Vanessa Nöhr
Telefon: 05321-704226
Telefax: 05321-7041226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.