Vienenburg: Verkehrliche Änderungen aus Sicherheitsaspekten

Eingeschränktes Halteverbot im Kirchweg, Schiffgraben und der Merckstraße

Vienenburg. In Abstimmung zwischen der Stadt Goslar, der Polizei und der Feuerwehr werden aus Sicherheitsaspekten in Kürze im Kirchweg und Schiffgraben sowie in der Merckstraße eingeschränkte Haltverbotszonen eingerichtet.Das Parken wird damit grundsätzlich verboten. Das Halten ist nur noch zum Ein- und Aussteigen oder zum Be- oder Entladen zulässig. Nur besonders gekennzeichnete Bereiche in den drei Straßen können weiterhin zum Parken genutzt werden. Daraus ergeben sich leider der Wegfall eines Großteils des Parkraums für Bewohnende und folglich längere Fußwege als bisher zwischen Wohnung und Parkplatz. Zudem erhält der südliche Teil des Schiffgrabens eine Einbahnstraßenregelung in Richtung Okerstraße, um einen Begegnungsverkehr auszuschließen. Für Radfahrende erfolgt die Freigabe in beide Richtungen. Durch diese Maßnahmen wird sichergestellt, dass zukünftig die Anfahrt der Feuerwehr möglich ist und ausreichend Aufstellflächen für die Einsatzfahrzeuge zur Verfügung stehen.

Ausschlaggebend für die Maßnahme waren Sicherheitsbedenken der beteiligten Behörden und der Freiwilligen Feuerwehr Vienenburg: Die aktuelle Verkehrs- und Parksituation in Teilabschnitten der betroffenen Straßen – insbesondere auch die eingeschränkte Durchfahrtsbreite, vor allem im nördlichen Teil des Schiffgrabens – erzeugten hinsichtlich eines anzunehmenden Einsatzgeschehens große Bedenken. Die ohnehin engen Straßen werden durch parkende Autos derart eingeschränkt, dass sie von Einsatzfahrzeugen nicht durchgängig befahren werden können. Zudem sind für den Rettungsverkehr keine Aufstellflächen vorhanden. Damit wäre insgesamt der Brandschutz nicht mehr gewährleistet. Hinweise auf die begrenzten Ausweichmöglichkeiten bei Begegnungsverkehr kamen in Beschwerdeform direkt von den Anwohnenden. Zudem häuften sich auch Parkunfälle sowie zugeparkte Einfahrten.

Download der Pressemitteilung:
Vienenburg: Verkehrliche Änderungen aus Sicherheitsaspekten - Eingeschränktes Halteverbot im Kirchweg, Schiffgraben und der Merckstraße

Verantwortlich für diese Meldung:

Die Oberbürgermeisterin (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Daniela Siegl
Telefon: 05321-704226
Telefax: 05321-7041226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.