Wasserbreeke ist nur aus Richtung Osterfeld befahrbar

Baumaßnahme der Harz Energie erfordert halbseitige Sperrung und Umleitung

Goslar. Auf dem südlichen Innenstadtring (Bundesstraße 241) wird die Verkehrsführung für acht Wochen geändert. Die Wasserbreeke ist aufgrund einer Baumaßnahme der Firma Harz Energie halbseitig gesperrt und damit nur einseitig befahrbar. In der Zeit von Montag, 23. September, bis zum 15. November wird sie zur Einbaustraße aus Richtung Osterfeld. Der Verkehr aus südwestlicher Richtung, also aus Richtung Clausthal-Zellerfeld, wird über die Wallstraße und „Am Stollen“ umgeleitet. Auch diese Straßen werden während der Baumaßnahme zur Einbahnstraße, sodass Verkehrsteilnehmer aus den kreuzenden Nebenstraßen wie Bergdorfstraße, Dr.-Nieper-Straße und Bozener Straße nur nach rechts abbiegen können.

Download der Pressemitteilung:
Wasserbreeke ist nur aus Richtung Osterfeld befahrbar

Abdruck honorarfrei

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Vanessa Nöhr
Telefon: 05321-704226
Telefax: 05321-7041226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen