Vienenburg

Vienenburg, die charmante Harlystadt mit dem ältesten noch erhaltenen Bahnhof Deutschlands, wurde im Jahre 1306 erstmalig urkundlich erwähnt und feierte im Jahr 2006 sein 700-jähriges Jubiläum.

Als Teil der 1. deutschen Staatseisenbahn erinnert Vienenburg mit seinem Eisenbahnmuseum und der außenliegenden Eisenbahnmeile an die Grundsteinlegung dieser Eisenbahnlinie von ursprünglich Braunschweig bis Wolfenbüttel und weiter über Vienenburg bis nach Bad Harzburg vor genau 175 Jahren.

Erholung pur bietet das Gelände rund um den Vienenburger See. Der See wird umrahmt vom „Harly“, einem Höhenzug mit seinem beliebten Wanderziel, dem „Harlyturm“. Von hier aus können Besucher einen herrlichen Rundblick genießen.

Ein tolles Panorama mit einem ebenfalls wunderbaren Blick über das Harzvorland können Besucher auch vom Burgturm der „Vienenburg“ aus entdecken, das „Wahrzeichen“ Vienenburgs.

Zum Verweilen und Genießen lädt das Klostergut Wöltingerode mit seiner Klosterkornbrennerei und Gastronomie ein. Darüber hinaus besitzt Vienenburg Freizeitangebote in Form eines Freibads, eines Ruder- und Tretbootverleihs sowie weitläufiger Angelsport-Möglichkeiten. Das Heimatmuseum bietet eine umfangreiche Sammlung der Geschichte über Industrie, Handwerk, Handel und Gewerbe der Stadt Vienenburg und erinnert an den ehemaligen Kali-Bergbau im Harly.

Seit 1984 besteht eine Partnerschaft zwischen Vienenburg und Forres, Schottland. Das alles und noch mehr ist Vienenburg – Die charmante Harlystadt.

Ortsvorsteher Vienenburg

Martin Mahnkopf
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stadtplan