Veranstaltung: Barrierefreier Tourismus in Goslar am 2. März 2016

Aus diesem Grund sollte frühzeitig gehandelt werden – es müssen Voraussetzungen geschaffen werden, damit alle Menschen so lange wie möglich aktiv in der Gesellschaft mitwirken und ihre Selbständigkeit aufrecht erhalten können. Dazu zählt natürlich das Reisen.

Mit dieser Veranstaltung möchte der Northeimer Politiker, der im Deutschen Bundestag Mitglied im Ausschuss für Tourismus ist, den Tätigen und Aktiven im Bereich Tourismus aufzeigen, was Barrierefrei bedeutet und welche Möglichkeiten es der Region eröffnen könnte. Roy Kühne appelliert: „Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie uns bei der Herausforderung unterstützen, unsere Region für die Zukunft stark zu machen. Insbesondere der Tourismus ist für die Region ein wichtiges Standbein der Wirtschaft.“

Besonderer Gast des Abends wird Verena Bentele, die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, sein. Weiterhin erwarten Sie spannende Best-Practice-Beispiele der Referentinnen Dr. Carmen Hildebrandt, Sprecherin der AG Barrierefreie Reiseziele in Deutschland e.V., sowie Melanie Dannhauser von der Goslarer Marketing Gesellschaft. Frau Dannhauser wird auch den frisch gedruckten Flyer ‚Goslar – Barrierefrei‘ vorstellen.

Die Veranstaltung findet am 2. März 2016, 18:00 Uhr in der bereits barrierefreien GDA Residenz Schwiecheldthaus in Goslar (Schwiecheldtstraße 8) statt.

Aus organisatorischen Gründen wird bei Teilnahmewunsch um eine Anmeldung per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder telefonisch unter 030 / 227 79187 gebeten.

Download der Pressemitteilung:
Veranstaltung: Barrierefreier Tourismus in Goslar am 2. März 2016