Goslarer Straßennamenkatalog - Vienenburger Straße


Vienenburger Straße

VienenburgerStrasseum19681
VienenburgerStrasse2
VienenburgerStrasse3

Die Vienenburger Straße (B 241) beginnt am Übergang der Okerstraße in die Straße Im Schleeke und führt ein Stück durch das hier gelegene Gewerbegebiet. Nach der Kreuzung Gutenbergstraße führt sie an der Siedlung Sudmerberg vorbei. Rechter Hand befinden sich dann nur noch Garagen und Hintergärten dieser Siedlung. Linker Hand neben einem Bauhof der niedersächsischen Straßenmeisterei und einem großen Autohaus befindet sich als letztes Gebäude der "Königreichsaal" der Zeugen Jehovas. Vom Neubaugebiet Sudmerberg-Nord führt die Straße nach Vienenburg. Im ganzen Bereich der Sudmerbergsiedlung steht ein Lärmschutzzaun zwischen der Vienenburger Straße und der B6.

Die Vienenburger Straße passiert die Straßen Ginsterbusch, Sudmerbergstraße, An den Kastanien und Bergknick. Hier steht eine Ampelanlage mit Fußgängerzugang zu dem Stadtviertel Ohlhof. An dieser Ampel kann man morgens Väter und Mütter von Schulkindern sehen, wie sie ehrenamtlich in Schülerlotsenuniformen ihren Kindern den sicheren Weg zur Grundschule Sudmerberg gewährleisten. Zwar sollt man meinen, eine Ampel und die Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h reiche dazu aus, dass die Kinder einen sicheren Schulweg zurücklegen können, aber die Vergangenheit hat gezeigt, dasdies beides trotzdem von Autofahrern ignoriert wurde. Dank der Initiative, die auf Helmut Schwickert zurückzuführen ist, gibt es dort kaum noch gefährliche Situationen.

Die Straße nach Vienenburg hat seit ihrem Bestehen schon traurige Berühmtheit erlangt. Ab dem Flurstück "die 7 Teiche", an denen oft Fußgänger mit ihren Hunden zum Spaziergang unterwegs sind, pflastern Kreuze ihren Weg. Sie gehört zur Deutschen Alleenstraße und das ist der Grund für die vielen Kreuze, die an tödlich verunglückte Autofahrer erinnern. All diese Menschen verloren ihr Leben an einem der Bäume, z.T. selbst verschuldet oder durch die Schuld anderer. An dieser Stelle wäre die eine oder andere Leitplanke sicherlich nützlich, um eben menschliches Leben aber auch die dort stehenden Bäume zu schützen.

Quellen:

  • Stadt Goslar, Bauamt; Straßenverzeichnis der Stadt Goslar
  • Goslarsche Zeitung
  • Gespräch mit Anwohnern


Straßenprofil als PDF Dieses Straßenprofil als PDF herunterladen.

Katalog für Goslar, Rammelsberg, Steinberg, Georgenberg, Sudmerberg und Ohlhof

Der Katalog ist das Ergebnis eines Projektes der Oskar-Kämmer-Schule in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Jobcenter, das von der Stadt Goslar, der GMG, der Stadtbus Goslar GmbH und dem Heimatforscher Hans-Günther Griep unterstützt wurde. Ein Team aus 13 Projektteilnehmern hat sich mit der Historie und Namensgebung der Goslarer Straßen beschäftigt und erfasste Straßennamen, fotografierte Straßen, recherchierte bei Bedarf im Stadtarchiv und befragte Zeitzeugen.

Auch wenn das Projektteam stets einen hohen Qualitätsstandard vor Augen hatte, so erhebt dieser Katalog nicht den Anspruch, den Kriterien wissenschaftlichen Arbeitens zu genügen. Auch können Fehler inhaltlicher oder sonstiger Art leider nicht ausgeschlossen werden. Hierfür bitten wir um Verständnis.