Die zehn Erzbrocken - "Hommage au Rammelsberg"

Mit der Arbeit im Berg befasst sich die „Hommage au Rammelsberg“, ein Kunstwerk des Bildhauers Christoph Wilmsen-Wiegmann. Die zehn Erzbrocken stehen für je ein Jahrhundert engster Verbindung des Bergbaus mit der Stadt Goslar und bilden einen Brückenschlag von früher zu heute. In jedem der Brocken, die in der Stadt verteilt sind, ist als Metapher für die Arbeit der Bergleute ein Handabdruck eingearbeitet.

Standorte der 10 Erzbrocken:

  • Erzbergwerk Rammelsberg
  • Klauskapelle (ehem. Bergmannskapelle)
  • Frankenberger Kirche
  • Jakobikirche
  • Bahnhof
  • Mönchehaus Museum Goslar
  • Marktkirche/Brusttuch
  • Domvorhalle
  • Kaiserpfalz
  • Marktplatz
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen