Jüdischer Friedhof

Ein Gittertor mit dem Davidstern und zwölf Ringen, die die zwölf Stämme Israel symbolisieren, erlaubt auch außerhalb der Öffnungszeiten einen Blick auf den jüdischen Friedhof.

Mit seinen bis in das frühe 17. Jahrhundert zurückreichenden Grabstellen dokumentiert er die Kontinuität jüdischen Lebens in unserer Stadt, die durch die Vertreibung und Vernichtung unter den Nationalsozialisten ein Ende fand. Die heute noch erhaltenen 145 Grabsteine sind herausragende Dokumente jüdischer Grabkultur, der Friedhof in seiner Gesamtheit ein wichtiges Denkmal weitgehend vergessener und verdrängter Geschichte.

Öffnungszeiten:

1. April bis 31. Oktober:
Sonntags bis freitags von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.
1. November bis 31. März:
Das Tor ist am unteren Ende der Glockengießer Straße an den gleichen Wochentagen zwischen 10.00 Uhr  bis 15.00 Uhr geöffnet.

Männliche Besucher werden gebeten, eine Kopfbedeckung zu tragen.

Kontakt:

Tel. 05321 780620
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!