Erzbergwerk Rammelsberg - zehn Jahrhunderte Bergbaugeschichte

Das Erzbergwerk Rammelsberg ist als einziges Bergwerk der Welt kontinuierlich über 1000 Jahre in Betrieb gewesen. Zusammen mit der mittelalterlichen Altstadt Goslars und ihrer Kaiserpfalz wurde es 1992 in die Welterbeliste der UNESCO eingetragen.

Zehn Jahrhunderte Bergbaugeschichte dokumentiert der 1988 stillgelegte Rammelsberg mit seinem großen Bestand an Bergbaudenkmälern: die Abraumhalden (10. Jh.), der Rathstiefste Stollen (einer der ältesten und besterhaltenen Stollen des deutschen Bergbaus, 12. Jh.), das Feuergezähe Gewölbe (ältester gemauerter Grubenraum Europas, 13. Jh.), der Maltermeisterturm (das älteste Tagesgebäude des deutschen Bergbaus, 15. Jh.), der Roeder-Stollen (18./19. Jh.) mit zwei originalen Wasserrädern und den Übergangsanlagen aus den 30er Jahren des 20. Jahrhundert.

Kehrrad
Kehrrad

Mit seinem Reichtum von fast 30 Millionen Tonnen Erz hat der Rammelberg die Geschichte und Entwicklung der Stadt Goslar geprägt. Der Silberreichtum des Rammelsberges war Anfang des 11. Jahrhunderts Ursache für die Gründung der Pfalz durch Kaiser Heinrich II.; im Jahre 1009 fand die erste Reichsversammlung in Goslar statt. Goslar war Residenzstadt deutscher Könige und Kaiser bis 1253. Durch den Metallhandel hatte die Stadt eine bedeutende Stellung innerhalb der Hanse.

Der Schrägaufzug als Audio-Erlebnis:

Einzigartiger Schrägaufzug am Rammelsberg wieder in Betrieb

Fahrt zum höchsten Punkt der Aufbereitungsanlage:

Grubenbahn
Grubenbahn

Abfahrtszeiten: 10:30 | 11:30 | 12:00 | 12:30 | 13:00 | 13:30 | 14:30 | 15:00 | 15:30 | 16:00 und 16:30 Uhr

Preise:

  • Erwachsene: 2,50 Euro
  • Kinder bis 16 J. und Ermäßigte*: 1,00 Euro
  • Familie: 5,50 Euro

Führung durch die Aufbereitungsanlage inkl. Fahrt mit dem Schrägaufzug (Dauer: 2 Stunden):

Führungsbeginn: 11:00 und 14:00 Uhr in der Mannschaftskaue

Preise (Tageskarte Museum + 1 Führung):

  • Erwachsene: 16,00 Euro
  • Kinder bis 17 J.: 9,00 Euro
  • Ermäßigte*: 11,00 Euro
  • Familie: 33,00 Euro

* Schüler, Studenten, Sozialhilfeempfänger, Schwerbehinderte mit Ausweis, freiwillig Wehr- und Bundesfreiwilligendienstleistende

Schrägförderanlage
Schrägförderanlage

Betriebszeitraum vom 1. April bis 31. Oktober

16. März bis 31. Oktober 2017: täglich von 09.00 - 18.00 Uhr
letzte Führung unter Tage: ab 16.30 Uhr

01. November 2017 bis 31. März 2018: täglich von 9.00 – 17.00 Uhr (24. + 31.12. geschlossen)
letzte Führung unter Tage: 15.30  Uhr

Einzelpersonen:
Museumsbesuch und eine Führung
Erwachsene EUR 16,00
Kinder/Jugendliche EUR 9,00

Hinweis: Zum Welterbeopenair am 22.07.2017 kommt es zu nachfolgenden Veränderungen in den Öffnungszeiten:

Die Führung mit der Grubenbahn beginnt an diesem Tag um 9.30 Uhr und um 10.30 Uhr. Die Führung durch den Roeder-Stollen ist um 10.00 Uhr und um 10.45 Uhr möglich. Der Schrägaufzug startet jeweils um 10.30 Uhr, 11.00 Uhr und 11.30 Uhr. Führungen durch die Aufbereitungsanlage sowie die Familienführung findet an diesem Tag nicht statt. Die Museumshäuser und die Sonderausstellung können von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr besichtigt werden.