Goslar mit Natur

Wo auch immer Sie sich in Goslar aufhalten – bis zur erfrischenden Harzluft in der umliegenden Natur ist es niemals weit. Eingebettet zwischen dem Rammelsberg, dem Steinberg und dem Sudmerberg bietet Goslar vielfältige Möglichkeiten zum Wandern, Genießen und Durchatmen.

„Natürliche“ Angebote:

„Natürliche“ Veranstaltungstipps:

  • Goslarer Altstadtlauf im April
  • Saisoneröffnung Liebesbankweg in Hahnenklee im Mai
  • 10-Teiche-Marathon in Hahnenklee im September

Geheimtipp:

Besuchen Sie die wild-romantische Verlobungsinsel mitten im Fluss im Okertal. Hier befindet sich übrigens auch eine Stempelstelle der Harzer Wandernadel.

Ein „natürlicher“ Tag in Goslar

Beginnen Sie den Tag doch einmal mit einer etwas anderen Erkundung von Goslars Altstadt: In der App „Goslar – Natur erleben“ finden Sie unter dem Punkt „Naturdenkmale“ einige altehrwürdige Bäume, die z. T. mitten in der Stadt wachsen. Da gibt es neben Linden, Kastanien und Elsbeeren auch exotische Ginkgos oder sogar einen Mammutbaum (im Harly bei Vienenburg) zu entdecken.

Neben mittelalterlichen Gassen und malerischen Fachwerkhäusern hat Goslar auch kleine versteckte Parks und Grünanlagen zu bieten. Statten Sie doch dem Münzgarten oder dem Kaiserpfalzgarten einen Besuch ab. Oder wie wäre es mit einem Spaziergang entlang des malerischen Flüsschens Abzucht zum Moritz-von-Sachsen-Platz und weiter bis zum St. Annenhaus? Entlang der Wallanlagen führt Sie der Weg an den Judenteichen mit einem Kunstwerk von Dani Karavan und dem trutzigen Zwinger vorbei. 

Nach einem leckeren Mittagessen auf dem sonnigen Marktplatz oder in einem gemütlichen Restaurant bietet sich eine Wanderung in die einzigartige Kulturlandschaft rund um Goslar an. Die Goslarer Bergwiesen am Rammelsberg, das Gelmketal und der Bollrich zwischen Goslar und dem Stadtteil Oker sind Landschaftsschutzgebiete, die zum Entspannen und Durchatmen einladen und herrliche Ausblicke auf die Stadt oder die weitläufige Harzlandschaft bieten.

Genießen Sie den Abschluss des Tages bei einem Glas Wein oder einer „Gose“ in einem unserer urigen Altstadtlokale.