Handyparken in Goslar

Besuchern und Einwohnern der Stadt Goslar ist es möglich, ihre Parkgebühren bargeldlos per Mobiltelefon zu entrichten. Zum Lösen des Parktickets reicht eine SMS oder ein kostenloser Anruf. Das Handyparken steht auf allen von der Stadt Goslar bewirtschafteten Parkflächen zur Verfügung.

Der Vorteil in Goslar für den touristischen "nicht registrierten" Parker besteht insbesondere darin, dass er überall in Deutschland seinen Parkvorgang mit dem Anbieter Mobile City per SMS an die bundesweit einheitliche Nummer 44077 starten kann.

Zu den Vorteilen des Handyparkens zählt unter anderem, dass man seine Parkzeit nicht im Voraus festlegen muss und diese minutengenau abgerechnet wird. Eine SMS warnt den Nutzer vor Ablauf der Parkzeit, womit nicht nur die lästige Suche nach Kleingeld, sondern auch mögliche Strafzettel der Vergangenheit angehören dürften. Denn innerhalb der Höchstparkdauer dürfen Nutzer des mobilen Parksystems ihren Parkschein beliebig oft per SMS verlängern.

Tipp! Flyer zum Handyparken downloaden...

Kurzanleitung:

Zum Handyparken reicht es, eine normale SMS an die Kurzwahl 44077 zu schicken. Im SMS-Text ist lediglich die entsprechende Parkzonennummer (findet sich auf Parkscheinautomaten bzw. der Parkzonenbeschilderung), das eigene KFZ-Kennzeichen und die gewünschte Parkdauer in Minuten mit einem vorangehenden Punkt anzugeben. Per SMS erhält der Kunde dann eine Bestätigung, die ihn über den Parkbeginn, das Parkende sowie den Tarif informiert. Die Abrechnung erfolgt über die Mobilfunkrechnung des jeweiligen Netzbetreibers. Prepaid-Kunden werden die Parkgebühren von ihrem Guthaben abgebucht. Eine vorherige Registrierung oder Vertragsbindung ist für das Parken per SMS nicht notwendig.

Übersicht der Parkzonennummern downloaden...

Aus Mobile City wird EasyPark – Das sind die Vorteile

Bislang konnten Autofahrer in Goslar mit Mobile City ihre Parkgebühren per App, per Anruf oder SMS bezahlen. Diesen Service wird es auch in Zukunft geben, allerdings von einem anderen Anbieter, denn Mobile City gehört seit August 2016 zur EasyPark GmbH. Was ändert sich für Bürger, die ihre Parkgebühren weiterhin bargeldlos bezahlen möchten?

Es gibt einige Verbesserungen: Registrierte Kunden können neben dem Lastschriftverfahren künftig auch per Kreditkarte zahlen oder mit dem Online-Bezahldienst PayPal. Wer eine Lastschrift nutzt, braucht kein Prepaid-Konto mehr, sondern bezahlt einfach nach dem Parken durch monatliche Abbuchung. Firmenkunden erhalten auf Wunsch eine Monatsrechnung. Kunden ohne Registrierung können ihren Parkvorgang über die Telefonrechnung (beim SMS-Parken) oder über ein bestehendes PayPal-Konto bezahlen.

Neben dem Parken per SMS und per Anruf bietet insbesondere die vielfach ausgezeichnete und millionenfach heruntergeladene App von EasyPark viele Vorteile:

So läuft die neue App

Die App auf das Smartphone laden, Bezahlmethode auswählen und den Parkvorgang mit einem Fingertipp starten, beenden oder verlängern. So zahlen Autofahrer nur die Parkzeit, die sie wirklich brauchen und müssen nicht eilig zurück zum Wagen. Auch Überbezahlung und Strafzettel kann man so komplett vermeiden.

Für eine einfache Umstellung erhalten alle registrierten Mobile-City-Kunden einen Link zum direkten Download der EasyPark-App.

Das kann die App außerdem

  • Mit der Kartenfunktion können sich die Nutzer ihre Parkzone anzeigen lassen und der Gang zum Parkscheinautomaten entfällt.
  • Der Nutzer braucht kein Kennzeichen mehr einzutippen, sondern wählt einfach eines der abgespeicherten Fahrzeuge aus.
  • 15 Minuten vor Ablauf des digitalen Parkscheins meldet sich die App per Push-Nachricht oder SMS-Reminder.
  • Die App warnt, falls das Auto vom Parkplatz gefahren wird, aber der Parkvorgang noch läuft.
  • Die App listet alle Parkvorgänge auf. Für jede Transaktion gibt es eine digitale Quittung.
  • Der Nutzer kann bequem zwischen privaten und geschäftlichen Kundenkonten wechseln – sehr praktisch, falls man auch beruflich mit dem Auto unterwegs ist.

Vorteilhaft ist zudem die Verfügbarkeit in acht weiteren europäischen Ländern: Österreich, Italien, Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland, Frankreich und Spanien. Allein in Italien können die EasyPark-Kunden den Service in mehr als 100 Städten nutzen. Auch der Urlaub in Skandinavien wird leichter. Dort funktioniert EasyPark bereits heute flächendeckend.

EasyPark-Vorteile auf einen Blick

  • Bargeldlos: Viele Bezahlmöglichkeiten – registriert und nicht registriert.
  • Komfortabel: Bequem im Auto, beim Arzt oder Einkaufen Parkvorgänge starten, stoppen und verlängern. Am Ende des Monats gibt es eine Sammelrechnung.
  • Sparsam: Es wird nur die geparkte Zeit abgerechnet. Strafzettel können durch einfaches Verlängern auch aus der Ferne vermieden werden. (Die örtliche Höchstparkdauer gilt dennoch.)
  • Vielseitig: EasyPark funktioniert nicht nur in den öffentlichen Parkzonen von Goslar, sondern in mehr als 70 weiteren deutschen Städten, unter anderem in Berlin, Hamburg und Köln (Übersicht: http://easypark.de/wie-es-funktioniert/wo-funktioniert-easypark/). Regelmäßig kommen neue Städte hinzu, denn EasyPark wächst in ganz Europa.

Woher weiß der Kontrolleur, wer einen digitalen Parkschein hat?

Die Kontrolleure prüfen in einer Datenbank, für welche Autos aktuell die Parkzeit bezahlt wird. Eine EasyPark-Vignette als Hinweis an der Windschutzscheibe ist in Goslar nicht nötig, aber nützlich: Falls ab und zu in anderen Städten geparkt wird, in denen diese erforderlich ist. Wer sich bei EasyPark anmeldet, bekommt automatisch eine Vignette zugesandt. Auch das Ausdrucken ist möglich: http://easypark.de/support/vignette.

Links

Weitere Informationen:

Stadt Goslar - Bürgerbüro
Charley-Jacob-Straße 3, 38640 Goslar
Tel. 05321 704-0, Fax 05321 704-445
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!