Regionale Wirtschaftsnews 

Grillo-Werke AG investiert in Oker

Die Grillo-Werke AG investiert aktuell 4,6 Millionen Euro in Oker. Eine wichtige und sehr positive Entwicklung für die Stadt Goslar. Wie laufen die Produktionsprozesse bei der Grillo AG ab und wieweit ist die Investition auf dem Gelände der Halberstädter Straße 17 fortgeschritten? Darüber haben sich Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk und Frau Sandra Bogisch von der städtischen Wirtschaftsförderung am 14.06.2018 beim Geschäftsbereichsleiter Dr. Armin Melzer, dem Produktionsleiter Dipl.-Ing. Marcus Müller und Herrn Achim Hagedorn vom Technischen Service im Rahmen eines Firmenbesuchs informiert.

Weiterlesen ...

Wirtschaftsförderung zu Besuch bei der Karpstein Bedachungs GmbH

Wer kennt nicht den Spruch "Das kannst Du halten wie ein Dachdecker"?  Was der Dachdecker Heiko Karpstein und seine Frau Heike von der Stadt Goslar halten, darüber konnten sich Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk und Sandra Bogisch von der Wirtschaftsförderung der Stadt Goslar bei einem Firmenbesuch am 30.05.2018 bei der Karpstein Bedachungs GmbH persönlich informieren. Der seit 1984 als Dachdecker tätige Heiko Karpstein, gründete im Juli 2001 als Dachdeckermeister gemeinsam mit seiner Frau die Karpstein Bedachungs GmbH. Zwischenzeitlich sind neben den beiden Inhabern 8 Gesellen und 1 Dachdecker-Auszubildender bei Dachdeckarbeiten, Klempnerarbeiten und Zimmererarbeiten anzutreffen. Wir wünschen dem gesamten Team, dass sie auch weiterhin schwindelfrei auf den Dächern von Goslar so fleißig weiterarbeiten.

Unternehmensbesuch bei der FEST GmbH

Entstanden aus der 1948 in der Talstraße in Oker gegründeten und von Herrn Peter Fest im Jahr 1972 übernommenen Firma Elektro-Strunz beschäftigt das Unternehmen FEST GmbH am heutigen Standort und Stammsitz in der Harzburger Straße mehr als 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Weitere Standorte des Unternehmens finden sich u. a. in Berlin, Bergisch-Gladbach und Wien. Die FEST Gruppe beschäftigt sich in den drei Geschäftsbereichen Electric, Automation & Drives sowie IT, mit komplexen Themen des industriellen Anlagenbaues und realisiert national und international ganzheitliche und individuelle Lösungen für unterschiedliche Industriezweige.

Weiterlesen ...

„Blumen sind das Lächeln der Erde“ – Unternehmensbesuch beim Gartencenter Nordharz

Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk und die städtische Wirtschaftsförderung besuchten am 24.04.2018 das Gartencenter Nordharz (www.gartencenter-nordharz.de). Das 1905 als Gärtnerei und Baumschule von Familie Dwornitzak gegründete gärtnerische Unternehmen, eröffnete 1960 an der Hildesheimer Straße in Goslar das erste Garten-Center in Niedersachsen. Es war eine Innovation sich an Blumen, Sträuchern und Bäumen selbst zu bedienen. Heute können die Kunden in der Feldstraße in Goslar und in 8 weiteren Filialen Blumen, Pflanzen und Zooartikel ihrer Wahl erwerben. Wir wünschen dem Familienunternehmen, das bereits in 3. Generation geführt wird, sonnige Tage und weiterhin viel Erfolg!

Marketing Treff der Region am 12. Juni im Rammelsberg-Haus

Marketing Club Harz lädt zum Jahres-Event: Die kreativen Köpfe der Region stehen beim diesjährigen Marketing-Treff „Mitten ins HA[E]RZ“ interessierten Besuchern Rede und Antwort. Der Marketing Club Harz lädt am 12. Juni ab 18 Uhr ins Goslarer Rammelsberg-Haus zu seinem beliebten Jahresevent mit unterhaltsamen und informativen Marketing-Talk sowie zahlreichen Gesprächen mit den Marketingexperten ein. Die Besucher erwartet ein hochspannender Abend rund um das Thema Marketing: kompetent, ideenreich, praxisnah mit vielen Informationen „aus dem Nähkästchen“, so dass für jeden etwas hängen bleiben wird.

Weiterlesen ...

Kostenlose Veranstaltungsreihe für Existenzgründer und Gründungsinteressierte

Veranstaltungskalender der WiReGo für das 1. Halbjahr 2018 veröffentlicht

Auf dem Weg in die Selbständigkeit gibt es viele Fragen zu klären. Die Erstellung eines Business-Plans, die Auswahl der Geschäftsform, der Finanzierungsbedarf und Informationen zu Steuerabgaben sind nur einige Themen, die in der Gründungsphase bedacht werden wollen.

Weiterlesen ...

pdv-software GmbH erhält Förderbescheid von Wirtschaftsminister Olaf Lies

Mit positiven Nachrichten reiste Olaf Lies, niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, am 18. August zum neuen Geschäftssitz der pdv-software GmbH in Goslar-Oker. Im Gepäck hatte der Minister einen Förderbescheid über 333.000 Euro, den er im Beisein von Landrat Thomas Brych und dem Geschäftsführer der pdv-software GmbH, Tristan Niewisch, überreichte.

Weiterlesen ...

Recycling: Elektroschrott - NDR berichtet aus Goslar

In alten Fernsehern, Handys und Toastern stecken seltene Technologie-Metalle, die dringend recycelt werden müssten. Der NDR hat sich in Goslar zum Thema "Recycling von Elektroschrott" umgehört und u.a. das Unternehmen Electrocycling GmbH besucht. Das Video finden Sie unter www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/Recycling-Elektroschrott,hallonds40246.html.

NBank Innovationsförderung für Industrie 4.0 Projekt von pdv-software mit Albemarle als ersten Pilotanwender

Antragstellung mit Unterstützung der WiReGo-Technologieberatung und des ChemieNetzwerks Harz

Für ein innovatives Projekt im Bereich der Digitalisierung und Industrie 4.0 wurde eine Förderung seitens der NBank ausgesprochen. Das Land Niedersachsen unterstützt die Entwicklung eines Energiedaten-Erfassung-Systems E²S (EES) der Goslarer Firma pdv-software. Pilotanwender des Systems ist die Albemarle Germany GmbH (ehemals Rockwood Lithium GmbH) in Langelsheim. Darüber hinaus gibt es bereits weitere interessierte Anwenderunternehmen.

Weiterlesen ...

Unternehmensbesuche bei Outlet46.de und im GUTE FREUNDE Shop

Wer kennt Outlet46.de (www.outlet46.de) Brands Up Prices Down? Am 03.05.2017 besuchten Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk und die städtische Wirtschaftsförderung, das durch Fatih Özdemir und seine Geschwister geführte Unternehmen Outlet46 in Goslar/Jerstedt. Aber nicht nur das Unternehmen kann sich sehen lassen.

Aktueller Tipp: Outlet46.de Pop-Up-Store vom 28. bis 30. April 2018.

Weiterlesen ...

Sekundärrohstoffzentrum: Wirtschaftsministerium gibt 4,2 Millionen Euro für Harzer Recyclingwirtschaft

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies hat Anfang Februar in Goslar einen Förderbescheid für den Aufbau eines Sekundärrohstoffzentrums (SRZ) der Harzer Recyclingwirtschaft in Höhe von 4,2 Millionen Euro überreicht. Wissenschaftlich wird das SRZ von Clausthaler Forschern begleitet.

Weiterlesen ...

"Schatz im Bergeteich": Forschungsprojekt REWITA soll wertvolle Rohstoffe fördern

In den alten Bergeteichen des Rammelsbergs in Goslar schlummern wertvolle Rohstoffe. Das Projekt „REWITA“ des Recyclingclusters REWIMET e.V. verfolgt das Ziel, diese heute hochinteressanten Stoffe, die früher als wertloser Abraum galten, für die Industrie zu erschließen. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Weiterlesen ...